Zurück zum Presse-Archiv
  1. Startseite
  2. Über uns
  3. Presse
  4. 2022
  5. 20220802 Schuldscheine
02.08.2022Pressemitteilung

Stadtwerke Düsseldorf platzieren erfolgreich ein nachhaltigkeitsorientiertes Schuldscheindarlehen

Die Stadtwerke Düsseldorf haben als eines der ersten Stadtwerke in Deutschland ein so genanntes ESG-linked Schuldscheindarlehen in Höhe von 145,5 Mio. Euro platziert. Die Transaktion umfasst vier Tranchen mit Laufzeiten von sieben, zehn, zwölf und fünfzehn Jahren. Die Finanzierungskosten wurden dabei erstmalig an die Zielerreichung ausgewählter Nachhaltigkeitsindikatoren der Stadtwerke Düsseldorf gekoppelt. Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, zeigt sich über die erfolgreiche Schuldscheindarlehensemission erfreut: „Das Thema Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer neuen Unternehmensstrategie. Mit dieser Finanzierung unterstreichen wir unser Selbstverständnis und unsere Glaubwürdigkeit als zentraler Akteur für die Erreichung der Klimaschutzziele und den Erhalt der Lebensqualität.“

ESG steht für „Environmental Social Governance“ (zu Deutsch: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung). Die englische Formulierung „ESG-linked“ (zu Deutsch: ESG-verknüpft) bedeutet also, dass Investoren die Möglichkeit erhalten, Kapital gemäß klarer Nachhaltigkeitsaspekte anzulegen. Abhängig vom Erreichen oder Verfehlen der definierten Nachhaltigkeitsziele, reduzieren oder erhöhen sich die Kreditkosten der Stadtwerke Düsseldorf. Als Nachhaltigkeitsindikatoren wurden Schlüsselkennzahlen (KPIs) für drei Bereiche definiert, die die Schwerpunkte der Nachhaltigkeitsstrategie der Stadtwerke Düsseldorf umfassen: Ausbau grüner Wärme, Ausbau von Grünstromerzeugung und Ausbau der Ladeinfrastruktur. Bei der Strukturierung des Nachhaltigkeitskonzeptes für die Finanzierung wurde das Unternehmen von der UniCredit Bank AG unterstützt.

Die hohe Nachfrage führte zu einer deutlichen Überzeichnung der Transaktion. Neben umfangreichen Neuzeichnungen nahmen auch Bestandsinvestoren der in 2025 und 2027 fälligen Schuldscheindarlehen das Angebot an, ihr bestehendes Engagement in die neue Transaktion umzutauschen und zu erhöhen. Durch die vorzeitige Refinanzierung der Schuldscheindarlehen aus dem Jahr 2015 konnte die Schuldscheindarlehensdokumentation der Stadtwerke Düsseldorf aktualisiert und harmonisiert und die volumengewichtete Durchschnittslaufzeit des Fälligkeitenprofils verlängert werden.

„Wir freuen uns über das hohe Interesse der Investoren an unserem ersten ESG-linked Schuldscheindarlehen. Insbesondere die langen Laufzeiten sind ein großer Vertrauensbeweis in unsere Strategie und unser Unternehmen“, so Finanzvorstand Hans-Günther Meier.

Die Emission wurde von der DZ BANK AG, der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale und der UniCredit Bank AG als Arrangeure, der Stadtsparkasse Düsseldorf als Co-Manager sowie CMS Hasche Sigle als Rechtsberater begleitet und zusätzlich über die digitale Plattform vc trade vermarktet.

Mit der ersten nachhaltigen Finanzierung bekräftigen die Stadtwerke Düsseldorf ihre Unternehmensstrategie 2030 und ihr Ziel, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf ab 2035 klimaneutral zu sein.