Zurück zum Presse-Archiv
  1. Startseite
  2. Über uns
  3. Presse
  4. 2019
  5. NGD - Marktraumumstellung
22.03.2019Pressemitteilung der Netzgesellschaft Düsseldorf

Gasgeräte in Düsseldorf werden sukzessiv angepasst

Netzgesellschaft Düsseldorf startet mit Arbeiten zur Erdgasumstellung

Die Netzgesellschaft Düsseldorf startet im Juli mit den ersten Kundenbesuchen zur Vorbereitung der Erdgasumstellung von L-Gas auf H-Gas*. Dies ist notwendig, da die Gasversorgung im Norden und Westen Deutschlands, aufgrund zur Neige gehender Förderquellen, auf eine andere Gasart umgestellt werden muss. Da die Gasgeräte, die bisher L-Gas verbraucht haben, aus Sicherheitsgründen nicht ohne weiteres mit H-Gas betrieben werden können, müssen sie im Rahmen der Erdgasumstellung technisch angepasst werden. Dies betrifft alle Geräte in Haushalten und Unternehmen. Die Erdgasumstellung – auch „Marktraumumstellung“ genannt – ist eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Erdgaswirtschaft. Für den Raum Düsseldorf steuert die Netzgesellschaft Düsseldorf, als örtlicher Netzbetreiber, diesen Prozess.

Beim Erdgas gibt es zwei verschiedene Gasarten, L- und H-Gas. Diese unterscheiden sich in ihrer chemischen Zusammensetzung und ihrem Brennwert. Große Versorgungsgebiete in Deutschland, darunter auch Düsseldorf, werden bislang mit L-Gas aus den Niederlanden versorgt. Aufgrund rückläufiger Fördermengen steht L-Gas in der Zukunft nur noch sehr begrenzt zur Verfügung. Daher müssen alle bisher mit L-Gas versorgten Gebiete auf die Versorgung mit H-Gas umgestellt werden. Zuständig für die Umstellungsmaßnahmen ist nach dem Energiewirtschaftsgesetz der jeweilige Netzbetreiber, in Düsseldorf also die Netzgesellschaft Düsseldorf, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Düsseldorf. Diese Zuständigkeit gilt auch unabhängig von dem Gaslieferanten, von dem der Endkunde sein Gas bezieht.

„Da die Gasgeräte, die bisher L-Gas verbraucht haben, aus Sicherheitsgründen nicht einfach mit H-Gas betrieben werden können, müssen sie im Rahmen der Erdgasumstellung von unseren Fachkräften technisch angepasst werden. Das betrifft alle Gasgeräte in Düsseldorf. Die Erdgasumstellung ist eines der größten Projekte der Netzgesellschaft und wird uns fast 10 Jahre beschäftigen“, so Hans-Jürgen Holthausen, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Düsseldorf.

Im April werden alle Haushalte und Unternehmen des ersten Umstellungsgebiets über die anstehende Erdgasumstellung per Anschreiben informiert. Die ersten Kundenbesuche sind ab Juli 2019 geplant.

Für einen reibungslosen Ablauf hält die Netzgesellschaft einen engen Kontakt zur Polizei. „Jeder Haushalt, der von der Erdgasumstellung betroffen ist, erhält neben dem Schreiben der Netzgesellschaft einen Flyer mit wertvollen Sicherheitstipps. Machen Sie sich bitte als Kunde mit den Abläufen vertraut - das schafft Sicherheit“, so Peter Werkmüller vom Kriminalkommissariat „Prävention und Opferschutz“ der Düsseldorfer Polizei.

Weitere Informationen zur Erdgasumstellung in Düsseldorf und wann Ihr Stadtteil umgestellt wird, finden Sie auch unter www.netz-duesseldorf.de/erdgasumstellung

*L- für low-caloric, niedrigerer Brennwert und H- für high-caloric, höherer Brennwert

Die Protagonisten (v.li.): Peter Werkmüller vom Kriminalkommissariat „Prävention und Opferschutz“ der Düsseldorfer Polizei, Projektleiterin Nadine Steinbach von der Netzgesellschaft Düsseldorf  und Hans-Jürgen Holthausen, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Düsseldorf.
Die Protagonisten (v.li.): Peter Werkmüller vom Kriminalkommissariat „Prävention und Opferschutz“ der Düsseldorfer Polizei, Projektleiterin Nadine Steinbach von der Netzgesellschaft Düsseldorf und Hans-Jürgen Holthausen, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Düsseldorf.

Netzgesellschaft Düsseldorf

Die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH plant, betreibt und baut Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetze unter den Rahmenbedingungen von Wirtschaftlichkeit sowie gesetzlicher Regulierung. Die Gesellschaft ist zuständig für die Steuerung sowie Bewirtschaftung der Netze und Anlagen unter Bündelung von kaufmännischen, technischen, rechtlichen und regulatorischen Kompetenzen. Sie erstellt und verantwortet hierzu insbesondere alle notwendigen Planungen, Konzepte, Verträge, Dokumentationen, Auskünfte, Berichte und Abrechnungen.

Die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH ist zuständig für die erforderliche reibungslose Durchleitung von Strom, Gas, Wasser und Fernwärme für unsere Kunden. Sie bedient das komplette Leistungsspektrum von Grundsatzplanung, Ausführungsplanung, Bau und technischem Betrieb von Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Beleuchtungsnetzen im Versorgungsgebiet der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH. Sie leistet mit ihren hoch spezialisierten und kompetenten Mitarbeitern einen optimalen Netz- und Anlagenbau sowie eine hohe Versorgungszuverlässigkeit.

Die Versorgung der Bevölkerung mit den leitungsgebundenen Produkten Strom, Gas, Trinkwasser und Fernwärme in höchster Qualität, in ausreichender Menge sowie in der erforderlichen Frequenz bzw. mit dem erforderlichen Druck ist Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Weitere wichtige Grundlagen sind die Umweltgesetzgebung, die Arbeitssicherheit, das Qualitätsmanagement, das Energiemanagement sowie das technische Sicherheitsmanagement.