Zurück zum Presse-Archiv
03.09.2018Pressemitteilung

Hoch die Tassen!

Stadtwerke Düsseldorf schmeißen ‘ne Runde an der längsten Trinkwassertheke der Welt

Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nummer eins. Es stammt aus natürlichen Quellen und ist streng kontrolliert. In Düsseldorf produzieren die Stadtwerke täglich rund 140 Millionen Liter, um durchschnittlich 700.000 Menschen mit dem kühlen Nass zu versorgen. Am 7. und 8. September können sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Schadowstraße von der Vielfältigkeit des Düsseldorfer Trinkwassers überzeugen und Teil der längsten Trinkwassertheke der Welt sein.

Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle der Schadowstraße laden die Stadtwerke Düsseldorf, als Wasserversorger der Stadt, zur 20 Meter langen Trinkwassertheke am 7. und 8. September ein und zeigen was unser Trinkwasser alles kann: Zum Abkühlen gibt es Shaved Ice und Wassereis. Wer seinem Körper mitten in Düsseldorfs belebter Innenstadt etwas Gutes tun will, greift zum gesunden Detox-Wasser. Klassisch stilles Trinkwasser oder die sprudelnde Alternative aus dem Soda Jet stehen auch bereit.

„Das Düsseldorfer Trinkwasser ist von erstklassiger Qualität und enthält wichtige Mineralien. Es stammt aus natürlichen Quellen und Experten der Stadtwerke haben jeden Tag den Anspruch an sich selbst, die Aufbereitung und Verteilung des Trinkwassers mit hoher Qualität durchzuführen. Wer Durst hat, dreht einfach den Wasserhahn auf und genießt ein Glas Wasser, so wie ich es jeden Tag tue“, so Manfred Abrahams, Vorstand der Stadtwerke Düsseldorf.

Zum Hintergrund: Die Stadtwerke Düsseldorf versorgen Düsseldorf, Mettmann und Teile von Erkrath jeden Tag mit Trinkwasser. Es fließt durch ein 1800 Kilometer langes Leitungsnetz von den drei Wasserwerken der Stadtwerke Düsseldorf in die Haushalte. Das entspricht in etwa der Entfernung von Düsseldorf nach Madrid. 1000 Liter Trinkwasser aus dem Hahn kosten knapp 2 Euro.