Zurück zum Presse-Archiv
  1. Startseite
  2. Über uns
  3. Presse
  4. 2021
  5. 20211213 Energiewende International School of Düsseldorf
13.12.2021Pressemitteilung

Erlebbare Energiewende an der International School of Düsseldorf

Die Düsseldorfer Grünwerke, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Düsseldorf, lassen grünen Strom entstehen – als Investor, Projektierer oder Betreiber. Demnächst auch in Düsseldorf-Kaiserswerth. Denn die Grünwerke und die International School of Düsseldorf (ISD) wollen zwei Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Schulgebäude errichten. Dazu wurde nun ein gemeinsamer Vertrag unterzeichnet. Die ISD wird die Anlagen selbst betreiben und den vor Ort erzeugten Strom zu etwa 75 Prozent auch selbst verbrauchen. Die überschüssige Energie wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Die Grünwerke errichten die Anlagen auf den Dächern der beiden benachbarten Campus-Standorte „Senior School“ und „Elementary School“. „Etwa 750 Module mit einer Leistung von rund 260 Kilowatt peak erzeugen künftig rund 230 Megawattstunden im Jahr. Das spart jährlich rund 94 Tonnen CO2, deckt ein Viertel des Strombedarfs der Schule und zahlt natürlich auf die Düsseldorfer Klimaziele ein“, erklärt Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf. Die International School of Düsseldorf und die Grünwerke leisten so gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Düsseldorfer Klimaziele. „Die Installation und der Betrieb der Photovoltaik-Anlagen fügen sich perfekt in unseren Nachhaltigkeitsplan ein. Durch die Darstellung von Erzeugung, Verbrauch und CO2-Einsparung auf einer digitalen Anzeigetafel können wir den

Schülerinnen und Schülern in ihrem Alltag zeigen, wie grüner Strom produziert wird. So wird Energiewende erlebbar“, erklärt Schuldirektor Frank Tschan von der ISD.

Die International School of Düsseldorf (ISD) e.V. wurde 1968 gegründet und ist eine gemeinnützige, unabhängige und koedukative Tagesschule im Herzen der internationalen Gemeinschaft von Düsseldorf.

Als eine der ältesten und größten internationalen Schulen in Deutschland bietet die ISD rund 1000 Schülerinnen und Schülern aus über 52 Ländern nationale und internationale Qualifikationen an.

Info:

Mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Gelände des Düsseldorfer Flughafens gingen die Grünwerke 2011 an den Start. Die Anlage – eine der größten ihrer Art in Nordrhein-Westfalen – nutzt eine Fläche von sechs Fußballfeldern. Rund 8.400 Solarmodule mit einer Leistung von 2 Megawatt Peak wurden verbaut und erzeugen jährlich rund zwei Millionen Kilowattstunden Stromertrag. Dies entspricht dem Energiebedarf von etwa 600 Vier-Personen Haushalten. Durch die Anlage können rund 1.000 Tonnen klimaschädliches CO 2 vermieden werden. Derzeit wird auf dem Dach des Eisstadions an der Brehmstraße eine Photovoltaik-Anlage fertig gestellt.

Als finanzstarkes Unternehmen planen, bauen und betreiben die Grünwerke bundesweit Anlagen der regenerativen Energien. Die Stadtwerke Düsseldorf als Muttergesellschaft stehen den Grünwerken mit über 150 Jahren Erfahrung und Know-how in der Energiewirtschaft zur Seite.

Grünwerke-Geschäftsführer Ralf Zischke und Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf mit Andreas Collor, Vorsitzender des Vereinsvorstands der International School of Düsseldorf und Schuldirektor Frank Tschan. 
Credit: Stadtwerke Düsseldorf
Grünwerke-Geschäftsführer Ralf Zischke und Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, mit Andreas Collor, Vorsitzender des Vereinsvorstands der International School of Düsseldorf und Schuldirektor Frank Tschan. Credit: Stadtwerke Düsseldorf