Zurück zum Presse-Archiv
  1. Startseite
  2. Über uns
  3. Presse
  4. 2021
  5. 20210922 Pedelec Sharing
22.09.2021Pressemitteilung

Stadtwerke Düsseldorf und Velocity machen gemeinsame Sache für klimafreundliche Zweiradmobilität

Mit dem Auto innerhalb Düsseldorfs zum Ziel kommen? Häufig anstrengend! Gerade tagsüber steckt man im innerstädtischen Verkehr fest und steigt mit Parkplatzsorgen bereits ins Auto ein. Die Stadtwerke Düsseldorf und Velocity bieten jetzt eine klimafreundliche und entspannte Alternative an: Pedelecs. Ihr Angebot richtet sich an Unternehmen für die betriebliche Mitarbeitermobilität und an Quartiere.

Immer mehr Unternehmen bieten für die innerbetriebliche Fortbewegung Pedelecs an. Sie sind gut für die Umwelt und stehen für eine gesundheitsfördernde Mobilität. Auch Parkplatzsorgen und Staus gehören der Vergangenheit an.

Pedelecs sind Fahrräder die eine Motorunterstützung bieten, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Die Pedalunterstützung erfolgt in diesem Fall bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde. Die Elektrik im Pedelec verstärkt die Trittkraft des Fahrers und ermöglicht auf diese Weise größere Reichweiten bei einer geringeren körperlichen Anstrengung im Vergleich zu einem normalen Fahrrad. Einige Pedelecs bieten darüber hinaus großzügige Gepäckablagen an, die den Transport von Gegenständen ohne große Anstrengung möglich machen.

„Bei den Stadtwerken Düsseldorf fahren die Mitarbeiter bereits seit Anfang des Jahres 2020 mit den umweltschonenden Pedelecs. Es befinden sich drei Pedelec-Verleihstationen mit insgesamt 15 Rädern im Fuhrpark. Die drei smarten Stationen wurden von der Firma Velocity Mobility aus Aachen konzipiert und errichtet. Sowohl für Strecken zwischen den einzelnen Stadtwerke-Standorten als auch für Termine im Stadtgebiet fährt man mit dem Pedelec besonders mühelos. Sollten die Stadtwerkerinnen und Stadtwerker mehr als eine Mappe oder einen Aktenordner transportieren müssen, stehen auch E-Lastenfahrräder zur Verfügung“, so Fabian Sklorz vom Team für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle bei den Stadtwerken. Und das kommt gut bei der Belegschaft an. So gut, dass die Stadtwerke Düsseldorf und Velocity Mobility Aachen die Pedelec-Stationen jetzt in Düsseldorf und der Region anbieten. Die Stationen sind vielseitig einsetzbar, so beispielsweise in Wohnquartieren, Hotelbetrieben und im Fuhrpark von Unternehmen. „Insbesondere im Sektor der Wohnungswirtschaft werden die klimafreundlichen Pedelecs und ihre Stationen immer häufiger Bestandteil von intelligenten Mobilitätslösungen. Unser System vertreiben wir dabei als Rundum-sorglos-Paket mit Betrieb und Wartung“, so Tobias Meurer von Velocity.

Kein Wunder, denn die Errichtung der Stationen ist nahezu an jedem Standort kürzester Zeit problemlos möglich. Die Stationen verfügen über ein intelligentes Ladesystem, das den Akku der Fahrräder schonend auflädt und dafür sorgt, dass die Pedelecs stets geladen und einsatzbereit sind. Durch die Mobilfunkverbindung der Stationen können die Zweiräder flexibel und unkompliziert mithilfe einer Smartphone-Applikation entliehen – und dank der Schließmechanik sicher im öffentlichen Raum abgestellt werden. Die aktuell eingesetzten Fahrradmodelle stammen aus deutscher Herstellung und werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, erhält hier weitere Informationen: https://www.swd-ag.de/mobilitaet/sharing-angebote/pedelec-sharing/

Stadtwerke Düsseldorf und Velocity machen gemeinsame Sache für klimafreundliche Zweiradmobilität
(v.li.): Tobias Meurer (Co-Founder & CIO Velocity, Alina Bauer (Head of Customer Journey Velocity), Fabian Sklorz (Entwicklung neuer Geschäftsmodelle Stadtwerke Düsseldorf) und Eckart Birkenkamp (Leiter Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Vertrieb Stadtwerke Düsseldorf) an einer der E-Bike-Stationen der Stadtwerke Düsseldorf. Foto: Stadtwerke Düsseldorf