Zurück zum Presse-Archiv
  1. Startseite
  2. Über uns
  3. Presse
  4. 2021
  5. 20210617 Erkrath und Düsseldorf - Zwei Stadtwerke für eine zuverlässige Trinkwasserversorgung
17.06.2021Pressemitteilung

Erkrath und Düsseldorf: Zwei Stadtwerke für eine zuverlässige Trinkwasserversorgung

Die Stadtwerke Erkrath und die Stadtwerke Düsseldorf sind seit vielen Jahren Partner bei der Trinkwasserversorgung. Nun geht diese erfolgreiche Beziehung in die Verlängerung.

Die Stadtwerke Düsseldorf beliefern seit mehreren Jahren die Stadtwerke Erkrath mit Trinkwasser. Beide Partner garantieren so die Versorgung der Erkrather Bürgerinnen und Bürger im Bereich Alt-Erkrath mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem erfolgreichen Versorgungsverbund, die nun nicht nur um weitere 15 Jahre verlängert, sondern auf ganz Erkrath ausgedehnt werden soll.

Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath: „Trinkwasser ist ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Ernährung. Deswegen muss es nicht nur zuverlässig aus der Leitung kommen, wann immer unsere Kundinnen und Kunden es brauchen, sondern selbstverständlich hohe Qualitätsstandards erfüllen. Aus der Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Düsseldorf wissen wir, dass wir hier einen verlässlichen Partner haben, der seit vielen Jahren bereits Alt-Erkrath mit Trinkwasser versorgt und künftig auch weitere Teile von Erkrath.“

Im einem nächsten Schritt wird die Versorgung mit Trinkwasser um den Stadtteil Unterfeldhaus ausgeweitet. Nach einer Netzertüchtigung, die im nächsten Jahr abgeschlossen wird, sollen dann die beiden Brunnen Sedental und Sandheide in Hochdahl und das Wasser aus Düsseldorf die gesamte Trinkwasserversorgung der Stadt Erkrath übernehmen.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das die Stadtwerke Erkrath in uns setzen. Unser Versorgungsverbund arbeitet seit vielen Jahren hervorragend, dafür möchte ich den Kolleginnen und Kollegen herzlich danken. Die Erkrather Bürgerinnen und Bürger dürfen sich nun auch im Stadtgebiet Unterfeldhaus und später auch in Hochdahl auf unser Trinkwasser freuen“, erklärt Manfred Abrahams, Vertriebsvorstand der Stadtwerke Düsseldorf.

Info zum Düsseldorfer Trinkwasser:

Wo kommt das Düsseldorfer Trinkwasser eigentlich her?

Es besteht aus Rohwasser, das zu rund einem Viertel aus Grundwasser und rund drei Vierteln aus versickertem Rheinwasser besteht. Die Wasseraufbereitung geschieht nach einem Verfahren, das eigens von den Düsseldorfer Wasserwerken entwickelt wurde: dem „Düsseldorfer Verfahren“. Zunächst wird das Wasser durch bis zu 30 Meter dicke Kies- und Sandschichten unter dem Rhein natürlich gefiltert. So kommt das Wasser bereits natürlich vorgereinigt in den Wasserwerken an. Dort wird das Rohwasser mit Ozon zur Reinigung und Desinfektion versetzt. In einem nächsten Schritt wird das Wasser durch zwei Schichten von Aktivkohle gepumpt. So werden organische Chlorverbindungen, Geruchs- und Geschmacksstoffe sowie weitere unerwünschte organische Substanzen entfernt. Das Ergebnis: Trinkwasser höchster Qualität für Düsseldorf, Mettmann und bald auch für ganz Erkrath

H. Jeken und M. Abrahams stoßen an
H. Jeken und M. Abrahams stoßen an