Privatkunden – Wärme

Neubau Gaskraftwerk

Der Bau neuer, umweltschonender und flexibel einsetzbarer Kraftwerke ist für die Gewährleistung der Versorgungssicherheit im Rahmen der Energiewende von zentraler Bedeutung. Informieren Sie sich jetzt über das neue Gaskraftwerk

Fernwärme – Was ist das?

Vom Kraftwerk direkt in die Heizung.

Das Wort „Fernwärme“ bezeichnet den Transport von Wärmeenergie in Form von heißem Wasser aus dem Kraftwerk über ein Rohrleitungssystem direkt zu unseren Kunden.

Die Fernwärme der Stadtwerke Düsseldorf wird zentral in unseren Heizkraftwerken produziert. Diese arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), erzeugen also gleichzeitig Strom und Wärme und sind deshalb besonders effizient und umweltschonend.

Im Kraftwerk

In einem Kessel werden verschiedene Energieträger verbrannt. Es entsteht Dampf, dessen Energie von einer Turbine in Drehbewegung umgewandelt wird. Ähnlich wie bei einem Fahrraddynamo erzeugt ein Generator aus der Drehbewegung Strom, der in das Düsseldorfer Stromnetz eingespeist wird. Bei diesem Prozess entsteht auch Wärme. Ein Großteil davon wird als heißes Wasser über einen Wärmetauscher in das Fernwärmenetz der Stadtwerke Düsseldorf eingespeist.

Fernwärmepreise

Für die Stadtteile Innenstadt, Garath, Urdenbach und Wittlaer

Fernwärmenetz Innenstadt
F81
 
Netto
Brutto
Arbeitspreis in ct/kWh
3,613*
4,299*
Leistungspreis pro kW in €/Jahr
38,95
46,35

Preise gültig ab 01.04.2016

* Der angegebene Arbeitspreis versteht sich inkl. Gestattungsentgelt (Das Entgelt für die Einräumung des Rechts zur Benutzung öffentlicher Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Fernwärmeversorgungsleitungen beträgt ab dem 1. Januar 2016 0,04 ct/kWh (netto)).

Fernwärmenetz Garath
Garath F 2010
 
Netto
Brutto
Arbeitspreis in ct/kWh
4,19
4,99
Grundpreis für Raumheizung pro m² in €/Jahr
2,17
2,58
Grundpreis für Warmwasser pro Wohneinheit in €/Jahr
130,32
155,08
Miete pro Heizkostenverteiler in €/Jahr
3,84
4,57
Ablesung/Abrechnung der Heizkostenverteiler in €/Jahr
13,13
15,62
Miete pro Warmwasserzähler in €/Jahr
15,39
18,31
Ablesung/Abrechnung der Warmwasserzähler in €/Jahr
13,13
15,62
Garath F 2002 (nicht mehr angeboten)
 
Netto
Brutto
Arbeitspreis in ct/kWh
4,73
5,63
Grundpreis für Raumheizung pro m² in €/Jahr
47,58
56,62
Grundpreis für Warmwasser pro Wohneinheit in €/Jahr
12,20
14,52
Verrechnungspreis je Zähler in €/Jahr
140,42
167,10

Preise gültig ab 01.04.2016

Fernwärmenetz Wittlaer
Kaldenberger Hof
 
Netto
Brutto
Arbeitspreis in ct/kWh
5,42
6,45
Grundpreis pro kW in €/Jahr
7,93
9,44
Verrechnungspreis in €/Jahr
120,15
142,98
Einbrungen
 
Netto
Brutto
Arbeitspreis in ct/kWh
5,42
6,45
Grundpreis pro kW in €/Jahr
65,74
78,23
Verrechnungspreis, Einfamilienhaus in €/Jahr
44,70
53,19
Verrechnungspreis, Mehrfamilienhaus in €/Jahr
61,48
73,16

Preise gültig ab 01.04.2016

Allgemeiner Hinweis – Abrechnung Fernwärme

Ihr Verbrauch vor und nach der Preisänderung wird von uns nach Zeitanteilen aufgeteilt und abgerechnet. Jahreszeitlich bedingte Verbrauchsschwankungen berücksichtigen wir hierbei entsprechend. Sie können aber auch den Stand Ihres Zählers selbst ablesen. Teilen Sie uns Ihren Zählerstand dann bitte per E-Mail, Fax, Internet oder telefonisch mit. Wir berechnen den Verbrauch dann in Ihrer nächsten Rechnung anhand Ihres Zählerstandes. Halten Sie bitte hierfür Ihre Vertragskonto- und Zählernummer sowie den Zählerstand bereit.

Ansprechpartner

Verfügbarkeit von Fernwärme

Die Düsseldorfer Fernwärme-Inseln

Viele Stadtteile der Landeshauptstadt sind an unser Fernwärmenetz angeschlossen, darunter die Alt- und die Karlstadt, Friedrichstadt und Unterbilk sowie Teile von Derendorf, Pempelfort, Düsseltal, Bilk und Oberbilk. Diese werden durch die Heizkraftwerke Lausward und Flingern versorgt. Auch im Süden Düsseldorfs ist Fernwärme verfügbar. Das Heizkraftwerk in Garath macht es möglich. Zudem wird die „Wärme per Rohrpost“ nun auch linksrheinisch ausgebaut.

Netzplan Fernwärme Innenstadt (PDF, 8.466 KB)

Der Brückenschlag – Daten und Fakten

  • Bis 2012: Anschlussleistung ca. 10 MW Fernwärmeleitungen von DN 300 bis DN 80 zu verlegen
  • März - April 2012: Unterquerung der B7
  • Ab Mitte 2012: Rheinquerung, ausgelegt für 100 MW
  • Bis Ende 2012: zum Anschluss der ersten Objekte ca. 4.350 m Leitungsverlegung
  • Insgesamt bis 2014: Leitungsverlegungen mit einer Gesamtlänge von ca. 6.500 m

Vorteile der Fernwärme

Platzsparend und komfortabel

Wer sich für Fernwärme entscheidet, vergrößert automatisch seine Wohn- und Nutzfläche im Keller. Der Brenner oder Kessel wird durch eine platzsparende Fernwärmestation ersetzt. Für die Aufstellung der Anlage entstehen einmalig Kosten. Die vorhandenen Heizkörper und -rohre in den Wohn- und Arbeitsräumen können problemlos weiterverwendet werden.

Sämtliche Wartungs- und Reparaturarbeiten übernehmen übrigens in Zukunft unsere Mitarbeiter. Terminvereinbarungen mit dem Schornsteinfeger oder dem Heizöllieferanten gehören damit der Vergangenheit an.

Fernwärme im Vergleich

Merkmale
Heizöl
Erdgas
Fernwärme
Preisschwankungen
stark
stark
relativ stabil
Platzbedarf
erhöht
niedrig
sehr niedrig
Sauberkeit
hoch
höher
sehr hoch
Brennstofflagerung
ja
nein
nein
Vorfinanzierung des Brennstoffs
ja
nein
nein
Wiederbeschaffungskosten der Wärmeerzeugungsanlage
hoch
gering
keine
Betriebs- und Wartungsaufwand
gering
geringer
sehr gering
Versorgungssicherheit und Service
gering
hoch
sehr hoch
Schadensrisiko
hoch
hoch
sehr gering
Kaminreinigung
ja
ja
nein
Emmissionsprüfung
ja
ja
nein
Schadstoffbelastung im
unmittelbaren Lebensumfeld
vorhanden
vorhanden
nicht vorhanden
Beiträge zur Energieeinsparung
gering
gering
hoch

Alle Vorteile auf einen Blick

  • effiziente Erwärmung von Gebäuden
  • Senkung der Energiekosten
  • Gebäudewert steigt durch bessere Bewertung im Energieausweis
  • mehr Platz, da keine Brennstofflagerung
  • Kaminreinigungs- und Wartungsarbeiten entfallen
  • keine Belastungen durch Feinstaub und Emissionen
  • weniger CO2-Ausstoß

HEIZUNG inklusive)

stoerer_heizung_inklusive_hand

Neue Heizung ohne Startkosten

Über 1.000 Heizungen wurden mithilfe von „HEIZUNG inklusive)“ bereits verkauft. Kein Wunder, denn Kunden erhalten moderne Technik zum Pauschalpreis und müssen sich beim Rundum-Komfort-Paket aus einer Hand um nichts kümmern.

Das Konzept von „HEIZUNG inklusive)“ ist einfach und bequem: Die Stadtwerke Düsseldorf planen, finanzieren und installieren die neue Erdgas-Heizanlage – Service inklusive. So übernimmt der Versorger die Wartung und Reparaturen in den nächsten zehn Jahren. Schornsteinfegerkosten? Fehlanzeige, die übernehmen die Stadtwerke für die Anlage auch. Ebenso wie den Ausbau und die Entsorgung des alten Heizungskessels. Der Einbau des neuen Markengeräts erfolgt durch einen ausgewählten Innungs-Meisterbetrieb.

Weitere Informationen zu HEIZUNG inklusive)