Rechnungserklärung Strom

Auf dieser Seite haben wir für Sie eine Beispielrechnung erstellt, die Ihnen helfen soll, Ihre Rechnung besser zu verstehen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Erste Seite

Beispielrechnung Strom - Seite 1
1. Postempfänger

Das ist die Anschrift, an die wir Ihre Post senden. Der Postempfänger kann vom Vertragspartner abweichen. Den Vertragspartner finden Sie unter Punkt 2.

2. Vertragspartner

Hier finden Sie den Namen und die Adresse des Vertragspartners. Diese Angabe benötigen Sie auch für Ihre Steuererklärung.

3. Lieferanschrift

Das ist die Anschrift, wo Energie oder Wasser verbraucht wird. Die Lieferanschrift kann von der Rechnungsanschrift abweichen.

4. Rechnungsnummer

Jede Rechnung hat eine eigene Rechnungsnummer.

5. Vertragskontonummer

Unter einer Vertragskontonummer können mehrere Energiearten geführt werden. Sie wird für den Zahlungsverkehr verwendet. Bitte geben Sie diese Nummer immer bei Überweisungen als Verwendungszweck an. Auch bei Rückfragen benötigen wir von Ihnen die Vertragskontonummer.

6. Abrechnungszeitraum

Für diesen Zeitraum wurden Ihre Verbräuche ermittelt und abgerechnet.

7. Energiekosten Strom

Nettobetrag für die Versorgungsart Strom.

8. Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer für Strom beträgt zur Zeit 19 %.

9. Rechnungsbetrag

Summe aller Nettobeträge plus Umsatzsteuer.

10. geleistete Zahlungen

Summe Ihrer geleisteten Abschlagszahlungen bis zum Rechnungsdatum. Hier finden Sie auch sonstige Nebenkosten oder Überzahlungen / Akontozahlungen.

11. Gesamtforderung

Die Forderung ist der Rechnungsbetrag minus der geleisteten Zahlungen. Hier kann auch ein Guthaben stehen.

12. Abschlagsbetrag

Ihren neuen Abschlag ermitteln wir anhand des hier abgerechneten Verbrauchs.

13. Fälligkeit

Hier finden Sie Ihre neuen Abschlagstermine. Wenn uns ein SEPA-Mandat vorliegt, buchen wir die Abschläge zu diesen Terminen von Ihrem Konto ab.

Zweite Seite

Beispielrechnung Strom - Seite 2
14. Unsere Serviceleistungen für Sie

Dritte Seite

Beispielrechnung Strom - Seite 3
15. Vertragspartner

Hier finden Sie den Namen und die Adresse des Vertragspartners. Diese Angabe benötigen Sie auch für Ihre Steuererklärung.

16. Vertragsnummer

Jeder Vertrag (Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme) hat eine eindeutige Nummer.

17. Rechnungsnummer

Jede Rechnung hat eine eigene Rechnungsnummer.

18. Vertragskontonummer

Unter einer Vertragskontonummer können mehrere Energiearten geführt werden. Sie wird für den Zahlungsverkehr verwendet. Bitte geben Sie diese Nummer immer bei Überweisungen als Verwendungszweck an. Auch bei Rückfragen benötigen wir von Ihnen die Vertragskontonummer.

19. Anlage des Kunden

Das ist die Anschrift, wo Energie oder Wasser verbraucht wird.

20. Produkt

So heißt Ihr aktueller Tarif.

21. Zähler

Das ist die Nummer Ihres Stromzählers. Diese Nummer finden Sie auch auf Ihrem Zähler.

22. Zählpunkt

Der Zählpunkt ist die eindeutige Kennzeichnung des Lieferorts. In der Nummer enthalten sind u.a. Angaben zum Land, zuständiger Netzbetreiber und die Postleitzahl der Lieferstelle.

23. Nummer des Netzbetreibers

Jeder Netzbetreiber hat eine eindeutige Identifikationsnummer.

24. Stand alt in kWh

Hier finden Sie den End-Zählerstand Ihrer letzten Abrechnung. Falls Sie noch keine Abrechnung zu diesem Zähler erhalten haben, ist das Ihr Anmeldezählerstand.

25. Stand neu in kWh

Hier finden Sie den Zählerstand, mit dem wir Ihre Rechnung erstellt haben.

26. Ableseart

Das jeweilige Kürzel gibt an, von wem bzw. wie der angegebene Zählerstand ermittelt wurde.

A = Ablesung durch Ihren Netzbetreiber
K = Kundenselbstablesung
R = Zählerstand wurde rechnerisch ermittelt

27. Differenz in kWh

Unterschied zwischen Zählerstand alt und neu. Das ist der Verbrauch, den wir in dieser Rechnung abrechnen.

28. Menge in kWh

Das ist der Verbrauch, den wir in dieser Rechnung abrechnen.

29. Zeitraum

In dem ersten Zeitraum berechnen wir Ihren Gesamtverbrauch und in den weiteren Zeitabgrenzungen sehen Sie neben den angegebenen Zeiträumen den jeweils gültigen Preis.

30. Tage

Anzahl der abgerechneten Tage.

31. Menge

Ihr Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) im angegebenen Zeitraum.

32. Preis

Das ist der Nettopreis für eine Kilowattstunde (kWh) in dem zuvor angegebenen Zeitraum.

33. Betrag

Die einzelnen Nettobeträge sind das Ergebnis aus Ihrem Verbrauch und dem in diesem Zeitraum gültigen Strompreis pro Kilowattstunde (Betrag = Menge × Preis).

34. Anzahl Tage (Grundpreis)

Anzahl der abgerechneten Tage.

35. Preis (Grundpreis)

Der Preis beinhaltet die Kosten für Beschaffung und Bereitstellung der Energie und des Netzzuganges. Der Grundpreis bezieht sich auf ein Jahr (365 Tage).

36. Betrag (Grundpreis)

Der Nettogrundpreis für die Anzahl der abgerechneten Tage.

37. Summe netto

Das ist die Summe aus den einzelnen Beträgen ohne Umsatzsteuer. Darin enthalten sind die Kosten für Ihren Stromverbrauch und der Grundpreis.

38. Umsatzsteuer

In Deutschland gilt für Strom eine Umsatzsteuer von 19%. Sie wird auf den Nettobetrag hinzugerechnet.

39. Summe brutto

Das ist der Gesamtbetrag inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer von 19%.

40. künftiger Abschlag

Ihr neuer Abschlag für die zukünftigen Zahlungstermine. Den Abschlag ermitteln wir nach Ihrem persönlichen Stromverbrauch und den aktuellen Preisen.

Vierte Seite

Beispielrechnung Strom - Seite 4
41. Entgelte & Steuern

Die hier aufgezeigten Entgelte und Steuern sind bereits in Ihrem Strompreis enthalten. Sie werden auf alle Endkunden verteilt und sind überwiegend abhängig von Ihrem Verbrauch.

42. Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) Abgaben und Stromsteuer

Die gesetzliche Abgabe nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fördert die Erzeugung von Strom aus regenerativen Energiequellen.

Die Stromsteuer ist eine Steuer auf den Energieverbrauch, die durch das Stromsteuergesetz geregelt ist. Die Beträge werden an den Staat weitergegeben.

43. Entgelte für den Netzzugang

Diese Entgelte werden an Ihren Netzbetreiber weitergeleitet. Sie beinhalten die Kosten für den Zugang zum Stromnetz, das Betreiben der Messstelle (Zähler), sowie die Messung und die Abrechnung Ihres Verbrauchs.

Zusätzlich fallen diese gesetzlichen Umlagen bzw. Abgaben an:

  • Konzessionsabgabe: Für das Verlegen und Betreiben von Leitungen zahlt der Netzbetreiber eine Abgabe an die Gemeinde.
  • KWK-Entgelt: Fördert die ressourcenschonende gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme.
  • Netzentgeltumlage: Diese Umlage finanziert die Entlastung stromintensiver Unternehmen von Netzentgelten.
  • Offshore-Haftungsumlage: Die Umlage nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sichert Risiken bei der Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz ab.
  • Umlage abschaltbare Lasten: Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, verringern energie-intensive Unternehmen zeitweise ihren Verbrauch. Für den Ausfall erhalten sie eine Entschädigung.

44. Stromverbrauch

Hier haben wir Ihren aktuellen Verbrauch im Vergleich zum Vorjahr dargestellt.

45. Verbrauchsvergleich

Sie sehen hier den Stromverbrauch im Bundesdurchschnitt von 1-4 Personenhaushalten. Er hilft Ihnen dabei Ihren persönlichen Verbrauch zu vergleichen und einzuordnen. Bei Fragen rund um das Thema Energiesparen steht Ihnen unsere Energieberatung gerne zur Verfügung.

Zur Energieberatung

Login zum SelfService