HeimatLiebe

Tauchen Sie im Aquazoo in verborgene Welten ein!

Im Aquazoo Löbbecke Museum gibt es Tiere zum Bestaunen und spannende Experimente. Anfassen ausdrücklich erwünscht!

Ein Kleinkind bestaunt die Quallen hinter der Aquariumsscheibe.

Wer, wie, was? Der Aquazoo Löbbeke bietet in Sachen Unterwasserwelt Antworten auf diese Fragen – und vieles mehr. Wenn Sie den Aquazoo betreten, beginnen Sie eine Safari durch die Evolution. Lesen Sie weiter, begleiten Sie uns virtuell in die wundervolle Unterwasserwelt und erfahren Sie, warum die Stadtwerke Düsseldorf und der Aquazoo eine besondere Verbindung haben.

Alleine bei dem Wort „Museum“ schrecken viele zurück. Langeweile und strenge Regeln assoziieren sie damit. Und bloß nichts Anfassen. Anders ist es im Aquazoo Löbbeke Museum Düsseldorf. Hier beginnen Sie eine aufregende Safari durch die Evolution. Und können dabei richtig aktiv werden. Sie reisen durch die Entwicklungsgeschichte des Lebens auf dem Planeten – vom Beginn im Wasser bis zur Artenvielfalt an Land. Kein Wunder also, dass der Aquazoo seit seiner Neueröffnung so beliebt und gut besucht ist.

Wir sind auch schon dagewesen und haben allerlei Exoten und kuriose Wesen getroffen und zeigen hier einige Highlights. Aber sehen Sie die Vorstellung als kleines Amuse-Gueule, denn den Rest sollten Sie am besten selbst erleben, indem Sie im Aquazoo immer wieder selbst bei kleinen Experimenten Hand anlegen. Wir nehmen Sie mit zum Abtauchen in die wundervolle Welt unter Wasser. Natürlich haben wir auch die Patentiere der Stadtwerke Düsseldorf besucht: die wunderlichen Vieraugenfische und die possierlichen Gundis, Nagetiere aus Nordafrika.

Ein Junge und ein Mädchen gehen mit einer Echse auf Tuchfühlung.
Im Aquazoo gibt es auch ganz schön viele Landtiere.

Entdecken Sie, wie alles begann und warum es heute ist, wie es ist

Die Evolution und die biologische Vielfalt stehen im Mittelpunkt des Rundgangs im Aquazoo: 25 Themenräume präsentieren verschiedene Aspekte des Lebens unter und über Wasser: Die Evolution, die Systematik, faszinierende Anpassungen und verschiedene Lebensräume. Mit lebenden Tieren, Museumsobjekten und interaktiven Medien. Beim Rundgang durch die Themenräume wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte der Lebewesen: Von der Entstehung im Wasser über die Ausbreitung im Meer und der Eroberung der Süßgewässer bis zur Besiedelung der Lebensräume an Land. Übrigens: Hier sind über 500 verschiedene, faszinierende Tierarten in den Aquarien, Terrarien und Großanlagen zu beobachten. So zum Beispiel auch der besondere Vieraugenfisch. Durch seine spezielle Anordnung der Augen und insgesamt vier Pupillen, kann der Vieraugenfisch gleichzeitig über als auch unter Wasser klar sehen. Beute und Feinde kann er so frühzeitig erkennen. Eine Installation vor dem Aquarium dieser interessanten Fische ermöglicht auch den Besuchern einen Blick aus Sicht des Vierauges.

Noch mehr Entdeckungerspaß: mit Fred durch den Aquazoo

Machen Sie Ihren Aufenthalt im Aquazoo noch spannender und begeben Sie sich auf eine Rallye zusammen mit dem Schlammspringer Fred – über die kostenlose App „Biparcours“! Das funktioniert so: Beantworten Sie knifflige Quizfragen, nehmen Sie relevante Fotos und Videos auf, beobachten Sie die Tiere ganz genau und erreichen Sie bestimmte Orte im Aquazoo. In 90 Minuten können Sie dabei Aufgaben an 24 verschiedenen Stationen lösen. Am Ende der Rallye bekommen Sie dann das Gesamtergebnis angezeigt, welches Sie sich auch per E-Mail zuschicken lassen können. Die App wird übrigens vom Ministerium für Schule und Bildung NRW, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe, dem Landschaftsverband Rheinland sowie Bildungspartner NRW unterstützt. Die Rallye durch den Aquazoo in Begleitung der App eignet sich für Kinder ab 8 Jahren – als auch ganzen Schulklassen.

Zusammen ist man stärker als allein: Partnerschaft der Stadtwerke mit dem Aquazoo

Weil die Stadtwerke Düsseldorf seit über 150 Jahren tief in Düsseldorf verwurzelt sind und sich weit über ihr Kerngeschäft in den Bereichen Bildung, Kultur, Sport und Soziales engagieren, durfte natürlich auch eine Partnerschaft mit dem Aquazoo nicht fehlen. Die Stadtwerke Düsseldorf unterstützen das Aquazoo Löbbecke Museum mit zwei besonderen Patenschaften: Sie fördern das Gundi-Zuchtprogramm und sind neuer Pate für die Vieraugenfische. Es sind aus gutem Grund diese beiden Partnerschaften geworden. Der Vorstand der Stadtwerke Düsseldorf, Manfred Abrahams erklärt:

Wir haben uns für eine Patenschaft dieser beiden Tierarten entschieden, weil wir mit ihnen die Verbundenheit zu den Themen Wärme und Wasser teilen. Denn wir sind der Wärme- und Wasserproduzent der Stadt und ab sofort auch für unsere Patentiere.

Darüber hinaus helfen die Stadtwerke Düsseldorf seit letztem Jahr als Paten für das „Anton-Lendle-Riff“ – dem großen Hai- und Rochenbecken – sowie gerade für das Gundi-Zuchtbuch beim Kampf gegen den Artenschwund, denn der Aquazoo koordiniert die Erhaltungszucht der Tiere in Europa. Außerdem erhalten Sie die Art mit regelmäßigen eigenen Zuchten. Dr. Jochen Reiter, Direktor des Aquazoo sagt dazu:

Die Stadtwerke helfen uns mit der Übernahme der Patenschaften, insbesondere für das Gundi-Zuchtbuch, beim Kampf gegen den Artenschwund. Ein starkes Zeichen!
Haie und Rochen schwimmen im größten Aquarium des Aquazoos Düsseldorf.
Die beiden Raubfische sind nicht nur am im Anton-Lendle-Riff, sondern auch in freier Natur keine Feinde.

Sie wollen auch eine Patenschaft? Unterstützer werden weiterhin gesucht! Ihnen stehen hierfür Tiere, Pflanzen und Exponate zur Auswahl. Eine Patenschaft beginnt ab 75 Euro im Jahr. Der Beitrag fließt direkt in die Pflege der Tiere, Pflanzen und in den Unterhalt der umfangreichen Sammlungsbestände. Als Pate erhalten Sie eine Urkunde mit einer kurzen Beschreibung zu ihrem Tier, der Pflanze oder dem Exponat. Als Unterstützer werden Sie natürlich auch namentlich auf der Spenden- und Sponsorentafel erwähnt. Eine Patenschaft ist auch eine schöne Geschenkidee! Weitere Infos gibt es im Internet unter www.duesseldorf.de/aquazoo/patenschaften oder unter der Rufnummer 0211-8996157.

Das könnte Sie auch interessieren:

Vertikales Farmen mit Salatköpfen in einem Regal.

Mit Aquaponik in die Zukunft der Landwirtschaft

Die neue Technik Aquaponik scheint vielversprechend zu sein: Sie könnte den Verbrauch von Wasser in der Landwirtschaft erheblich reduzieren, Emissionen verringern sowie die Wasserqualität von Seen und Grundwasser verbessern.

So funktioniert Aquaponik!
Barfuß in die Entspannung.

So relaxen Sie richtig!

Zeit sich, bei all der Hektik mal eine Auszeit zu nehmen. Mit unseren Tipps finden Sie das richtige Örtchen zum Entspannen - ganz gleich ob Wellnesshotel oder bei Ihnen zuhause.

Zum Wellness