WohnKultur

Die Stromrechnung leicht erklärt – und was sie beinhaltet

Auf den ersten Blick gleicht die jährliche Stromrechnung häufig einem Zahlendschungel. An einem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie man trotzdem den Überblick behält.

Junger Mann betrachtet Stromrechnung mit fragendem Blick

Einmal im Jahr, da liegt sie im Briefkasten: die Stromrechnung. Auf vier DIN-A4-Seiten reihen sich Zahlenkolonnen an Daten und Statistiken. So unübersichtlich aber ist die Rechnung gar nicht. Ein wacher Blick ist durchaus aufschlussreich.

Felix ist 24 Jahre alt und vor knapp einem Jahr für seinen ersten Job nach Düsseldorf Benrath gezogen. Heute hat er die erste Jahresabrechnung der Stadtwerke Düsseldorf erhalten und um seinen Kopf kreisen viele Fragezeichen. Das letzte Mal, als er sich aktiv mit dem Thema Strom auseinandergesetzt hat, war während seines Umzugs, als er sich für den Düsselstrom-Öko-Tarif entschieden hat.

Felix checkt am Laptop seine Stromrechnung.
Mit ein paar Tipps & Tricks ist das Verstehen der Stromrechnung kinderleicht.

Das wichtigste vorweg: Gutschrift oder Nachzahlung?

Hier und da hat Felix bereits mitbekommen, wie sich Bekannte über eine Gutschrift gefreut oder eine Nachzahlung geärgert haben. In seinem Studentenwohnheim waren die Energiekosten bisher immer in der Miete enthalten gewesen. Dementsprechend groß war die Neugier, als er einen Blick auf die erste Seite der Rechnung wirft.

Unterm Strich steht ein Guthaben von knapp 50 Euro. Die Summe der monatlich gezahlten Abschlagsbeiträge hat den Rechnungsbetrag also knapp überwogen. Einfacher gesagt: Er hat weniger Strom verbraucht, als bei Vertragsabschluss vermutet. Ergo: Felix darf sich über eine Gutschrift freuen.

Wie setzt sich der Rechnungsbetrag zusammen?

Strom Düsselstrom Öko + Umsatzsteuer = Rechnungsbetrag. Das reicht Felix nicht. Er sucht nach einer Aufschlüsselung dieser Summe und wird auf Seite 3 fündig. Aufgeführt sind die Zählerstände zu Beginn und zum Ende des Abrechnungszeitraums sowie der Kilowattstunden-Verbrauch und der gezahlte Strompreis im Detail. Zusammen mit dem jährlichen Grundpreis als Fixbetrag und der Umsatzsteuer von 19 % ergeben die Stromkosten schließlich die Rechnungssumme, die auf Seite 1 zur Errechnung der Gutschrift aufgeführt ist.

Felix überprüft die Stromrechnung mit dem Taschenrechner
Nachrechnen hilft, den Betrag der Stromrechnung nachzuvollziehen.

Wie hoch ist der neue Abschlag – und wann ist er zu zahlen?

Bei Vertragsabschluss ging alles ziemlich schnell. Felix tippte seine Postleitzahl in den Preisrechner der Stadtwerke Düsseldorf ein und gab an, dass er künftig in einem Ein-Personen-Haushalt leben würde. Da er noch keine Vergleichswerte hatte, nahm er den vorgeschlagenen voraussichtlichen Jahresgebrauch von 1.500 Kilowattstunden dankend an. Und siehe da: Er hätte beinahe Recht behalten. Aber wie wirkt sich der Differenzbetrag von 50 Euro nun auf den Abschlag des kommenden Jahres aus?

Diese Antwort findet er weiter unten auf Seite 1 direkt unter seinem Gutschriftsbetrag. Er stellt erfreut fest, dass sein zukünftig zu leistender Abschlag etwas gesenkt wurde. Natürlich nicht sehr viel, aber immerhin! Neben seinem neuen Abschlagsbetrag findet er auch die Termine, zu denen er diesen künftig leisten muss. Da er den Stadtwerken Düsseldorf ein Lastschrift-Mandat für die monatliche Zahlung erteilt hatte, muss Felix sich hier um nichts weiter kümmern.

Wo kommt eigentlich mein Strom her?

Beim Überfliegen der zweiten Rechnungsseite bleibt sein Blick an einer Statistik am Seitenende hängen. Der Titel: „Kennzeichnung Stromlieferungen“. Zu sehen sind Ringdiagramme, die den gesamten Strom-Mix der Stadtwerke Düsseldorf einmal mit und einmal ohne Öko-Strom anzeigen sowie den Ökostrom-Mix im Einzelnen. Zum Vergleich wird an vierter Stelle die Stromerzeugung in ganz Deutschland betrachtet. Darunter sind die jeweiligen Umweltauswirkungen in Form von CO2-Emissionen und radioaktivem Abfall aufgeführt.

Felix ist zufrieden. Der von ihm verwendete Ökostrom produziert weder CO2-Emissionen noch radioaktiven Abfall. Ohnehin verfügen die Stadtwerke Düsseldorf im Vergleich zum deutschen Durchschnitt über einen sehr umweltfreundlichen Strommix.

Bageldiagramme zum Strommix
Woher kommt mein Strom? Und woraus besteht der Strommix in Deutschland?

Exkurs: Das Energiewirtschaftsgesetz sorgt für Transparenz

Ein Blick in das Kleingedruckte verrät, dass die Stromkennzeichnung auf das sogenannte Energiewirtschaftsgesetz zurückzuführen ist. Eine kurze Recherche ergibt, dass der Grundgedanke des Energiewirtschaftsgesetzes darin besteht, „eine möglichst sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche leitungsgebundene Versorgung der Allgemeinheit mit Elektrizität und Gas, die zunehmend auf erneuerbaren Energien beruht“. Paragraph 42 sorgt letztendlich für die Transparenz der Stromrechnung, unter anderem durch die Angabepflicht der Stromherkunft durch den Anbieter.

Wie bildet sich der Strompreis?

Eine Frage bleibt Felix nun noch: Aus welchen Bestandteilen setzen sich eigentlich meine Stromkosten zusammen? Die Antwort auf diese Frage findet er schließlich auf der vierten und letzten Seite der Rechnung. Überrascht stellt er fest, dass es sich bei einem Großteil des Betrages um Steuern, Abgaben und Umlagen handelt. Die Abgaben nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und die Stromsteuer werden an den Staat abgeführt. Daneben müssen noch diverse Abgaben an den Netzbetreiber geleistet werden, die unter „Entgelte für den Netzzugang“ zusammengefasst werden. Hierzu zählen beispielsweise das Entgelt für die Nutzung der Stromnetze oder für die Konzessionsabgabe. Hier finden Sie eine genaue Zusammensetzung des Strompreises.

Mit einem Blick auf das aufgeführte Balkendiagramm stellt Felix fest, dass er mit seinem Energieverbrauch weit unter dem Durchschnitt liegt. Im Großen und Ganzen heftet er die Rechnung mit dem Gefühl ab, einen guten Überblick über seinen Energieverbrauch zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Beraterin kalkuliert die Kosten auf dem Taschenrechner

Finden Sie die Energie, die zu Ihnen passt

Wie effizient nutzen Sie Energie? Sie wissen es nicht? Dann lassen Sie sich von unserem „Düsselblitz“ beraten. Das Infomobil macht regelmäßig Halt in Düsseldorf und informiert Sie kostenlos zu verschiedensten Effizienzthemen.

Zu den Beratungsterminen
In vielen Haushalten hängt ein Rundsteuerempfänger direkt neben dem Stromzähler oder dem Sicherungskasten.

Smarter Strom für Ihr Zuhause

Ihre Stromrechnung ist höher ausgefallen als erwartet? Sparen Sie mit der Rundsteuertechnik und machen Sie Ihr Stromnetz zum Kommunikationsnetz.

Mehr erfahren