SportPlatz

Fahrradtouren in und um Düsseldorf

Die schönsten Radfahrrouten in der Region

Ein Radweg auf der Königsallee, im Sommer.

Der Sommer ist da! Höchste Zeit, die Reifen aufzupumpen, den Akku aufzuladen und auf dem Rad die schönsten Wege der Region zu erkunden. Wie wäre es mit einem Trip zum Unterbacher See? Oder einem Ausflug hoch nach Kaiserswerth mit Fährübersetzung? In unseren Rad-Guide ist für jeden etwas dabei – vom gemütlichen Sonntagsfahrer bis zum hart gesottenen Rennradfahrer. Hier kommen die schönsten Radtouren im Überblick.

In Düsseldorf trifft Klassik auf Moderne. Wer das breite Spektrum an Sehenswürdigkeiten erleben möchte, braucht sich einfach nur auf das Fahrrad zu schwingen. Das ausgebaute Radwegenetz der Stadt führt auf verschiedensten Routen zu den schönsten Orten der Metropole. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des wunderschönen Rheinufers, der historischen Altstadt, dem modernen Medienhafen oder einem der vielen idyllischen Parks? Unser Düsseldorfer Rad-Guide stellt die schönsten Strecken mit ihren unterschiedlichen Stationen und den verschiedenen Fitnessansprüchen vor. Hier ist für jedes Fitnesslevel etwas dabei. Höchste Zeit, Düsseldorf mit dem Fahrrad zu erkunden.

Ein Mann und eine Frau erkunden Düsseldorf mit dem Fahrrad.
Bei schönem Wetter kann man sich einfach mal aufs Rad schwingen und eine Radtour durch Düsseldorf starten.

Eine der schönsten Radtouren für den gemütlichen Sonntagsfahrer

Es ist Sonntag, die Sonne scheint: die perfekte Gelegenheit für eine schöne und entspannte Radtour. Mit einer Strecke von 17,7 km ist die Runde Unterbacher See in Düsseldorf-Benrath eine angenehme Tour für alle Fitnesslevel. Hier gibt es nur wenig Steigung und die Wege sind überwiegend eben und fest. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von gemütlichen 13 km/h ist die Strecke in 1 Std. 20 Min. zu bewältigen.

Startpunkt ist der Bahnhof in Düsseldorf-Benrath. Von dort aus erreicht man nach weniger als 5 km den Dreiecksweiher und die Graureiher Insel. Kurz darauf fährt man an dem ruhigen Menzelsee vorbei. Der nächste Stopp ist ein absolutes Highlight: der Aussichtsturm Elbsee.

Am Unterbacher See ist Halbzeit und bietet daher eine tolle Gelegenheit für eine kurze Pause. Wer Lust hat, kann sich ein Tretboot mieten oder eine Runde Minigolf spielen, bevor es weiter am See entlang zum Strandbad Süd geht. Bei schönem Wetter lässt sich die Radtour ideal mit einem Besuch im Strandbad kombinieren. Da dies die vorletzte Station der Radtour ist, kann man hier die Sonne bis zum Untergehen genießen und strampelt im Anschluss nur noch wenige Kilometer zum Bahnhof in Benrath.

Zur Tour

Eine Karte, die eine Düsseldorfer Radtour um den Unterbacher See zeigt. Der Startpunkt ist mit einem Marker versehen.
Für alle gemütlichen Radfahrer ist die Fahrradtour um den Unterbacher See genau das Richtige.

Radtour mit Anspruch durch zauberhafte Landschaften in Düsseldorf

Wer ein wenig anspruchsvoller unterwegs sein möchte, fährt die Strecke „Medienhafen – Brücke Runde von Düsseldorf-Garath“. Für die 56,3 km ist eine gute Grundkondition erforderlich. Hier liegen Aufstieg und Gefälle bei ca. 180 m und der Weg ist zum größten Teil fest. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 km/h ist die Strecke in 3 Std. 45 Min. zu bewältigen. Die Tour beinhaltet Überquerungen mit der Fähre und verläuft komplett am Rhein entlang.

Startpunkt ist der Bahnhof in Düsseldorf-Garath. Von hier aus fährt man an der Erftmündung entlang bis zum Rhein Richtung Neuss. Der Rhein bei Neuss ist nach ca. 29 km erreicht. 5 km weiter am Rhein entlang kommt man in den modernen und ebenfalls am Wasser liegenden Medienhafen. Hier ist Halbzeit und daher die perfekte Gelegenheit, eine kurze Pause einzulegen und sich in einem der Restaurants mit leckeren Gerichten und einem kalten Getränk zu belohnen.

Nach der kurzen Stärkung geht es dann weiter mit der Fähre auf die andere Rheinseite. Dort angekommen führt der Radweg 20 km am Rhein entlang über Benrath bis hin zum Startpunkt, dem Bahnhof in Düsseldorf-Garath. Eine wunderschöne Strecke für alle, die gern am Wasser radeln und sowohl die Natur als auch die modernen Seiten Düsseldorfs schätzen.

Zur Tour

Eine Karte, die eine Düsseldorfer Radtour vom Medienhafen über die Brücke nach Düsseldorf-Garath zeigt. Der Startpunkt ist mit einem Marker versehen.
Moderne trifft auf Natur – die wunderschöne Strecke vom Medienhafen bis hin nach Düsseldorf-Garath und zurück.

Sportliche Strecke für trainierte Radfahrer

Jede Fahrt eine Herausforderung. Wer sich hier angesprochen fühlt, ist bei der Route „Rheinallee Heerdt – Theodor-Heuss-Brücke“ genau richtig. Die Strecke von 39,8 km ist bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15,4 km/h zu meistern. Die Fahrer sollten allerdings trainiert und fit sein, denn die Strecke fordert sowohl Kondition als auch Kraft, da das Rad an manchen Passagen, aufgrund der Wegbeschaffenheit, getragen werden muss.

Startpunkt ist der Bahnhof Theodor-Heuss-Brücke. Dann geht es über die Rheinallee Heerdt zur romantischen Lauvenburg, deren historistischer Baustil einen starken Kontrast zu der zeitgenössischen Architektur rund um den Düsseldorfer Rhein bietet. Zurück geht es über den idyllischen Rheindamm. Hier sind die Wege teilweise sehr uneben und schmal, da die Tour direkt durch die Natur führt. Am Radweg Meerbusch angekommen fällt das Fahren dann wieder leichter. Angekommen am Rheindeich Höhe Flughafenbrücke ist Endspurt angesagt.

Zur Tour

Eine Karte, die eine Düsseldorfer Radtour von der Rheinallee Heerdt über die Theodor-Heuss-Brücke und zurück zeigt. Der Startpunkt ist mit einem Marker versehen.
Jede Fahrt eine Herausforderung – die Route Rheinallee Heerdt –Theodor-Heuss-Brücke.

Leistungsstarke Räder für eine Menge Fahrspaß

Rad fahren ist super, wären da nicht die vielen Steigungen. Mühevoll tritt man in die Pedale, um irgendwie ans Ziel zu kommen – das geht auch entspannter. E-Bikes bieten die Lösung für Atemlosigkeit und verschwitzte Shirts. Mit der Power von leistungsstarken Elektromotoren, die den Fahrer bei jedem Tritt in die Pedale unterstützen, sind auch anspruchsvollere Strecken kein Problem mehr – schwitzen gehört also ab sofort der Vergangenheit an. Die E-Bikes können je nach Bedarf mit verschiedenen Stufen unterstützen, ganz dem Bedürfnis des Fahrers entsprechend. Mit dem E-Bike steht der Radtour durch Düsseldorf nichts mehr im Weg.

Unser Tipp:

Vor dem Fahren Akku laden nicht vergessen!

Ein Radfahrer steht mit seinem Fahrrad in der Natur und schaut auf das Wasser.
Eine Fahrradtour in Düsseldorf ist immer auch eine Tour durchs Grüne.

E-Biken mit 100 % Wasserkraft

Sie lieben die Umwelt und haben sich beim Lesen des Artikels Gedanken über ein E-Bike gemacht? Dann checken Sie die E-Bike-Aktion der Stadtwerke Düsseldorf und finden Sie mit der e-motion e-Bike Welt Düsseldorf Ihr passendes und vor allem umweltfreundliches Rad.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kein Plastik? Kein Problem!

Viele Menschen verzichten jetzt auf Plastik. Sie wollen das auch? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Plastikkonsum im Alltag reduzieren können. Es ist gar nicht so schwer.

Plastik vermeiden: Tipps

eddy: der grüne Flitzer läuft öko!

Wer doch keine Lust aufs Strampeln hat, der kann ganz einfach unsere stadtbekannten eddys nutzen, um unser schönes Düsseldorf zu entdecken oder um einfach von einem Fleck zum anderen zu kommen – ganz ohne lästige Parkplatzsuche. Und das Beste: eddy wird mit Ökostrom betrieben.

Mehr zum E-Roller-Sharing