Fernwärme

„Wärme per Rohrpost“ – Effizient, klimaschonend und zukunftssicher.

Die Fernwärme der Stadtwerke Düsseldorf wird zentral in unseren Heizkraftwerken produziert. Diese arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), erzeugen also gleichzeitig Strom und Wärme. Durch dieses Verfahren kommt es zu einer Einsparung von bis zu 50 % Primärenergie (z.B. Erdgas) gegenüber einer getrennten Erzeugung von Wärme und Strom in konventionellen Kraftwerken.

Weil die Düsseldorfer Fernwärme keinen zusätzlichen Brennstoff verbraucht, ist sie gesetzlich den Erneuerbaren Energien gleichgestellt.Der Neubau des Erdgaskraftwerks Block „Fortuna“ ermöglicht es, dass die Fernwärme im Düsseldorfer Stadtgebiet weiter ausgebaut werden kann. Mit dem neuen Kraftwerksblock können 300 Megawatt Fernwärme ausgekoppelt werden.

Viele Stadtteile der Landeshauptstadt sind an unser Fernwärmenetz angeschlossen, darunter die Alt- und die Karlstadt, Friedrichstadt und Unterbilk sowie Teile von Derendorf, Pempelfort, Düsseltal, Bilk und Oberbilk. Diese werden durch die Heizkraftwerke Lausward und Flingern versorgt. Auch im Süden Düsseldorfs ist Fernwärme verfügbar. Das Heizkraftwerk in Garath macht es möglich

OrtslageRheinkilometer 740,7
Wassertiefedurchschn. 4 Meter
Leitungsdurchmesser500 mm
Leitungslängeca. 1.500 Meter
Länge des Dükers430 Meter
Lage des Dükersca. 3 Meter unter der Rheinsohle

Fernwärme Düker