Über uns – Engagement

150 Jahre für Düsseldorf am Werk

Unsere Vorstände, Dr. Udo Brockmeier, Manfred Abrahams und Hans-Günther Meier, haben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Düsseldorfs unseren Geburtstag gefeiert. Ob es an der riesigen Kaffeetafel am Rhein war, beim Verteilen von Blumensträußen oder beim Besuch von Senioren - allen hat es riesigen Spaß gemacht und vor allem viel Freude bereitet!

Umwelt- und Energiemanagement

Die Schonung der Umwelt ist in den Unternehmenszielen der Stadtwerke verankert. Bereits 1998 wurden die Stadtwerke als erstes kommunales Unternehmen in Deutschland vom TÜV Rheinland als umweltorientiert arbeitendes Unternehmen zertifiziert.

Der Weg hin zur Energieerzeugung auf Basis regenerativer Energiequellen ist dabei eine große Herausforderung für uns alle. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden die Stadtwerke Düsseldorf die Energiewelt unserer Region neu gestalten und damit einen wertvollen Beitrag zur Erreichung des Ziels „klimaneutrale Stadt Düsseldorf 2050“ leisten. Dazu gehört der Bau eines der effizientesten Erdgaskraftwerke der Welt auf der Lausward ebenso wie der Ausbau und die Integration regenerativer Erzeugungsanlagen.

Umweltmanagementsystem

Zertifiziert nach ISO 14001

Bereits seit 1998 halten die Stadtwerke als eines der größeren Energiedienstleistungs-Unternehmen das Zertifikat für ihr Umwelt-Management-System nach DIN EN ISO 14001.

Das Umwelt-Management-System regelt die Planung, Umsetzung und Kontrolle des Umweltschutzes im Unternehmen, einschließlich der Kraftwerke und der Müllverbren­nungsanlage, die seit 1999 als Entsorgungsfachbetrieb jährlich zertifiziert wird.

Energiemanagementsystem

Zertifiziert nach ISO 50001

Seit 2014 ist das Energiemanagemensystem der Stadtwerke zertifiziert nach DIN EN ISO 50001. Als eines der ersten Unternehmen der Branche haben wir das Testat erhalten, die Steigerung der Energieeffizienz und die Reduzierung der Energieverbräuche, nicht nur bei den Kunden, sondern auch im eigenen Unternehmen nachhaltig zu verfolgen.

Wertschöpfung für Düsseldorf und die Region

Wir tragen stark zur regionalen Wertschöpfung bei. So wird jeder 50. Arbeitsplatz bei den Sozialversicherungs-beschäftigten durch die Stadtwerke gesichert. Von jedem Euro, den die SWD im Jahr 2014 ausgegeben haben, sind 36 Cent in Düsseldorf verblieben. Gleichzeitig stammen ein Viertel der Bezüge an Waren und Dienstleistungen direkt aus Düsseldorf und mehr als 60 Prozent aus dem Regierungsbezirk.

Um unser Geschäft nachhaltig zu sichern, investieren wir insbesondere in zukunftsweisende, klimaschonende und effiziente Infrastrukturen. So leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen.

Sponsoring

Energie, Kommunikation, Sport, Kunst und Kultur … Bei den Stadtwerken Düsseldorf gehören diese Begriffe zusammen, denn Sport, Kunst und Kultur sind wie kaum ein anderes Mittel dazu geeignet, den Dialog mit den Menschen zu fördern und kreative Impulse aufzunehmen.

Fortuna 95

Aktiv für den Flingeraner Traditionsverein Fortuna 95

„95 Olé!“ – Für die besten Fans Deutschlands

„95 Olé! Das Stadtwerke Düsseldorf Fan-Magazin“ ist die neue TV-Sendung für alle Fans und Freunde von Fortuna Düsseldorf und die es noch werden wollen.

Moderiert wird das 15-minütige TV-Magazin von center.tv-Sport-Moderator Martin Ammermann. Neben aktuellen Spielberichten bekommen die Zuschauer in jeder Sendung auch interessante Gäste präsentiert: Ob Spieler, Trainer oder Manager, bei „95 Olé!“ wird jeder einmal zum Studiogast. Vor allem kommen aber die Fortuna-Fans selbst zu Wort. Dazu gibt es Hintergrund-Storys über einzelne Spieler, Fragen von den Fans an Spieler und Trainer, Beiträge über Fan-Kneipen, -Artikel, -Clubs und vieles mehr.

„Ich hab da mal 'ne Frage“

Ihre Fragen an Fortuna Düsseldorf können alle interessierte Zuschauer an die E-Mail-Adresse senden. Diese werden dann in der Sendung beantwortet.

Fortuna Trafohaus

Fortuna-Trafohaus

Das Fortuna-Emblem und Portraits von Andreas "Lumpi" Lambertz und dem legendären Toni Turek schmücken jetzt die in grünen Farbtönen gehaltene eine Trafo-Station an der Kaiserswerther Straße.

Alle Trafostationen im Überblick

Fortuna-Straßenbahn

Die Logos der Fortuna 95 und ihres Premium Partners Stadtwerke Düsseldorf rollen seit Januar 2009 durch die Straßen der Landeshauptstadt.

Fortuna-Tipprunde

Wer schafft den Aufstieg in die 1. Liga und wie spielt Fortuna? Zeigen Sie Ihr Fußballwissen und tippen Sie mit: zum Liga Tippspiel

Fortuna Straßenbahn 1
Fortuna Straßenbahn 2

Eingearbeitet sind die Logos vom Unternehmen und Verein in ein auffälliges Design, das dem Stadtbahnwagen den Charakter einer überdimensionalen Jeansjacke gibt. Auch der Innenraum ist individuell gestaltet und hebt sich von normalen Straßenbahnen ab: Die Sitzreihen sind jeweils gekennzeichnet als Viererkette oder Ersatzbank. Übrigens ist die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel kostenlos, wenn man im Besitz einer Dauerkarte ist oder seine Spieltagskarte im Vorverkauf erworben hat.

Sport

Seit einigen Jahren sind die Stadtwerke Düsseldorf als größter Förderer des Stadtsportbundes (SSB) „Offizieller Partner des Düsseldorfer Sports“, was insbesondere dem Breitensport zu Gute kommt. Immerhin vertritt der SSB heute rund 113.000 Sportlerinnen und Sportler in mehr als 380 Mitgliedsvereinen.

Als Titelsponsor des „Kö-Laufs“ sorgen die Stadtwerke dafür, dass nicht nur der große Durst der Läuferinnen und Läufer gestillt wird, sondern dass eine attraktive Laufsportveranstaltung in Düsseldorf durchgeführt werden kann.

Stadtsportbund Düsseldorf e.V.

Wir unterstützen aber nicht nur die so genannten Großen, sondern kooperieren eng mit dem Stadtsportbund Düsseldorf.

Mehr zum Stadtsportbund Düsseldorf e.V. finden Sie hier .

DEG

Seit 1998 engagieren sich die Stadtwerke Düsseldorf sowohl im Profi-, als auch im Jugendbereich bei der DEG.

Mehr zur DEG

mettmann sport e.V.

Tradition in der Neanderthal-Stadt seit 1882.

Mehr zum mettmann sport e. V.

Kunst

Kunst bereichert unser Leben. Literatur, Malerei, Musik machen unser Leben bunter. Manches regt uns an und machmal auf.

Damit das so bleibt, unterstützen die Stadtwerke die schönen Künste.

Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V.

„Literatur muss, um lebendig und unter den verschieden­sten Bedingungen wirksam zu sein, vermittelt, gelesen, verstanden, besprochen, kritisiert werden. Dazu ist neben den relativ abgeschlossenen Bereichen von Schule und Ausbildung, von Verlagsinteressen, von literarischer Kritik und wissenschaftlicher Bemühung ein eigener Bereich des intensiven Kontakts zwischen den Lesern, den Autoren und den Vermittlern, d.h. Kritikern, Verlegern, Lehrern, Wissenschaftlern nötig. Die literarische Gesell­schaft bietet hier ein Forum für Meinungsaustausch, gegenseitige An- und Aufregung, Kontroverse und Meinungsbildung, aber auch literarische Geselligkeit.“

Dieses Anliegen unterstützen die Stadtwerke Düsseldorf gerne.

Weitere Informationen zur Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V.

Kunstpunkte

Seit mehr als zehn Jahren findet in Düsseldorf die Aktion „Kunstpunkte – offene Ateliers“ statt. Die Besuch­erinnen und Besucher sind einge­laden, die Künstlerateliers in und um Düsseldorf zu besuchen, um Kunstschaffenden jeder Coleur bei Ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Auch diese Aktion, die bildende Kunst aus ihrer elitären Ecke herausholen möchte und sie vielen Menschen zugänglich macht, finden wir unterstützenswert.

Weitere Informationen zur Aktion Kunstpunkte – offene Ateliers

Literaturbüro NRW e.V.

Das Literaturbüro NRW nahm 1980 als erstes deutschsprachiges Literaturbüro seine Arbeit auf. Die Aufgabe des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung der Literatur und der Literaten in NRW. Viele unterschiedliche Projekte haben über die Jahre die Arbeit geprägt. Die Stadtwerke Düsseldorf unterstützen im besonderen das Projekt „Museumsschreiber“. Renommierte deutschsprachige Autorinnen und Autoren werden eingeladen, sich jeweils ein Museum genau anzuschauen, sich mit dessen Geschichte und Sammlung vertraut zu machen. Anschließend reisen die Autoren wieder zurück und schreiben über dieses Museum. Die dabei entstehenden Texte sind so unterschiedlich wie die Häuser? Es können Bildbeschreibungen entstehen oder Gedichte, Essays oder Kurzgeschichten. Zu jedem der teilnehmenden Düsseldorfer Museen wird es schließlich einen kleinen Band geben, herausgegeben vom Literaturbüro NRW und den Stadtwerken Düsseldorf. Im Laufe der Zeit entsteht so eine Reihe, die auf eindrucksvolle Weise ein literarisches Gesamtbild der Düsseldorfer Museumslandschaft liefert.

Weitere Informationen zur Literaturbüro NRW e.V.

Kunstverein Düsseldorf

Wir sind ständiger Partner des Kunstverein Düsseldorf .

Kunsthalle Düsseldorf

Wir sind ständiger Partner der Kunsthalle Düsseldorf.

Karneval

In Düsseldorf eine der wichtigsten Nebensachen der Welt. Deswegen nehmen die Stadtwerke Düsseldorf jedes Jahr mit einem Mottowagen am Rosenmontagszug teil. Der Nachwuchs ist als „Energiewichtel“ ebenfalls mit großer Begeisterung dabei. Und wenn wir Kamelle schmeißen, sind es zum größten Teil „Faire Kamelle“!

Events

created by 'm.sprickmann (Mareen Sprickmann) (Mareen Sprickmann)' on uploading a picture

Wir sind das ganze Jahr mit tollen Veranstaltungen in unserer Stadt und der Region unterwegs. Bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere aktuellen Events. Sie haben eine Aktion verpasst? Kein Problem, in unseren Rückblicken finden Sie viele Fotos und Highlights.

Zu allen Events

Gründerstipendien

Start!Werke – Das Gründerstipendium der Stadtwerke Düsseldorf

Neue Impulse und ganz besonders der Austausch mit jungen Unternehmen sind wertvoll für die Stadtwerke Düsseldorf. Die Stadtwerke vergaben 2015 erstmals ein Gründerstipendium in Kooperation mit dem STARTPLATZ Düsseldorf, Treiber und Treffpunkt der rheinischen Gründerszene. Ziel ist es, Startups von der Weiterentwicklung einer Geschäftsidee bis zur Umsetzung zu begleiten. Als erstes Düsseldorfer Unternehmen übernahmen die Stadtwerke eine Patenschaft.

Die Stadtwerke Düsseldorf haben sich auch am zweiten Auswahlverfahren von STARTPLATZ DÜSSELDORF beteiligt und sich für eine Patenschaft des frisch gegründeten Startup Colaundry entschieden. Colaundry hat ein Konzept entwickelt, das die herkömmliche Art, seine Wäsche zu reinigen, revolutionieren soll - einen On-demand Wäschelieferservice mit Hol- und Bringservice. Für die Stadtwerke Düsseldorf ist die Idee aufgrund der Nähe zum Bereich Smart City besonders interessant, denn in Zukunft werden attraktive Dienstleistungen für den smarten Alltag von den Menschen in Großstädten erhöht nachgefragt werden.

Die Stadtwerke Düsseldorf unterstützen Gründer bedarfsorientiert mit ihrer langjährigen Erfahrung, zum Beispiel bei der Berechnung des Cashflows oder bei der Finanzplanung. Eine besondere Herausforderung für Colaundry liegt darin, das Absatzpotential mit belastbaren Zahlen zu bestimmen - die Stadtwerke Düsseldorf und Colaundry haben dazu Kundengruppen und -segmente erarbeitet und Colaundry zusätzliche Informationsquellen zur Verfügung gestellt.

Bewerben Sie sich jetzt für das nächste Start!Werke-Gründerstipendium der Stadtwerke Düsseldorf. Wir suchen ambitionierte Gründer mit innovativen Ideen und dem Ziel, ein stabiles Geschäftsmodelll aufbauen zu wollen. Unser Fokus liegt dabei auf Startups im Bereich Smart City, aber wir freuen uns auch über Bewerbungen weiterer innovativer Geschäftsmodellideen mit Anknüpfungspunkten zu unserem Unternehmen. Alle Informationen zum Start!Werke-Gründerstipendium finden Sie hier .

Rheinland-Pitch Finale Juni 2016

Die Stadtwerke Düsseldorf engagieren sich auch auf dem mittlerweile größten Startup-Pitch Event Deutschlands . Im Juni fand das große Sommerfinale des Rheinland-Pitches mit über 800 Teilnehmern im Boui Boui in Düsseldorf-Bilk statt. Wir waren mit einem eigenen Stand vertreten.

Jubiläumsrunde des 10. Startplatz –Gründerstipendiums geht zu Ende

Am 01. August 2016 fand im Kölner Startplatz die letzte Veranstaltung des 10. Stipendiums (Mai – Juli 2016) - der sogenannteAbschlusspitch – statt.

Jedes Startup präsentierte hier vor externen Interessierten und den Stipendiengebern seine Ideen und die Entwicklung der letzten 3 Monate.

Die Startups hatten während des Stipendiums die Möglichkeit, sich untereinander und mit Akteuren der Gründerszene zu vernetzen, sich intensiv mit den Mentoren des Startplatzes auszutauschen, sowie Workshops und Vorträge zu gründungsrelevanten Themen zu nutzen.

Unter den 15 Teams befand sich auch das von den Stadtwerken Düsseldorf geförderte Startup „ Colaundry“ mit den beiden Gründern Jan Schaffner und Sebastian Caspers.

Jan Schaffner über das Start!Werke Stipendium:

„Wir konnten absolut vom Start!werke! Gründerstipendium der Stadtwerke Düsseldorf profitieren: In zahlreichen Treffen wurde uns praxisnah unter die Arme gegriffen, z.B. konnten wir mit hausinternen Spezialisten eine belastbare Potentialanalyse aufsetzen und daraus einen ersten Finanzplan ableiten.
SWD hat uns auch weitere Anstöße zum Beispiel zum B2B-Konzept gegeben und stand uns als Sparrings-Partner zur Verfügung. Beim letzten Treffen im Juli wurden professionelle Fotos von unserem Team geschossen, die wir auf unserer Website einbinden wollen. Insgesamt war das Start!werke Gründerstipendium ein großer Motivationsschub für uns.“

Schule

Die Stadtwerke Düsseldorf unterstützen seit vielen Jahren Schüler und Lehrer bei ihrer Arbeit und helfen so, den Schulalltag erfolgreich zu gestalten und auf das Berufsleben vorzubereiten.

Schulkooperationen

Junge Menschen für verschiedene Bereiche der Wirtschaft zu interessieren und die Schulen bei ihrer Aufgabe auf das Berufsleben vorzubereiten zu unterstützen.

Eine Vielzahl gemeinsamer Aktivitäten ermöglichen dem Unternehmen und der Schule seitdem ein realistischeres Bild voneinander. So erfahren die Lehrerinnen und Lehrer bei gemeinsamen Projekten zum Beispiel mehr über die Anforderungen der Wirtschaft an Ausbildungsplatzbewerber und haben dadurch eine bessere Grundlagen, ihren Unterricht zielgerichtet zu gestalten.

Die Stadtwerke Düsseldorf dienen den Schülerinnen und Schülern als „Modell der beruflichen, wirtschaftlichen und unternehmerischen Wirklichkeit“. Sie erhalten so die Chance, ihre Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen und zu erproben, um ihre beruflichen Ziele besser einschätzen zu können.

Werksbesichtigung

Was ist eine Walzenrostfeuerung? Wie steht es mit der Trinkwasserqualität in Düsseldorf? Wie kommt der Strom in die Steckdose? Antworten auf diese Fragen erhalten Ihre Schülerinnen und Schüler bei unseren Betriebsbesichtigungen.

Werksbesichtigungen
 
Thema
Dauer
Teilnehmer
Wasserwerk "Am Staad"
Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung des Düsseldorfer Trinkwassers
rund 1,5 Stunden
10 – 35 Personen
Müllverbrennungsanlage Flingern
Thermische Abfallbehandlung
rund 1,5 Stunden
10 – 30 Personen
Biomasse-Heizkraftwerk Garath
Strom- und Fernwärmeproduktion mit Biomasse
rund 1 Stunde
10 – 30 Personen

Wichtige Informationen

Voraussetzung für alle Betriebsbesichtigungen sind frühzeitige Terminabsprachen mit der Abteilung Unternehmenskommunikation.Während der Rundgänge in der Müllverbrennungsanlage und im Biomasse-Heizkraftwerk Garath müssen Schutzhelme getragen werden. Personen mit Höhenangst sollten darauf hingewiesen werden, dass ein Teil des Weges über Gitterroste zurückgelegt werden muss.

Nach der Absprache benötigen wir von Ihnen noch folgende Informationen schriftlich:

  • Um welche Gruppe handelt es sich (Schule, Kindergarten, Einrichtung usw.)
  • Tag, Ort und Zeit der Besichtigung
  • Anzahl und Alter der Personen
  • Absender und Telefonnummer für Rückmeldung

Ansprechpartner

Christoph Berghahn

Christoph Berghahn

Tel.: (0211) 821 2164
Fax: (0211) 821 77 2164

E-Mail: cberghahn@swd-ag.de