Kolumne

Meine Top 10 in Düsseldorf

Ein abwechslungsreicher Mix – vorgestellt von Food-Bloggerin Denise Schuster

Food-Bloggerin Denise Schuster: Meine Top 10 in Düsseldorf

Entspannung, Kultur, Genuss und Design – Düsseldorf bietet für alles zahlreiche Optionen. Einige haben sich über die Jahre oder in kürzester Zeit als meine absoluten Favoriten herausgestellt.

Selten ist mir ein Artikel so schwer gefallen. Sich auf 10 Highlights in Düsseldorf zu beschränken, ist eine schwere Aufgabe. Immer wieder habe ich hinzugefügt und weggestrichen, um einen möglichst abwechslungsreichen Mix aus allen Kategorien und Stadtteilen zu finden. Hier sind sie also, meine absolut unfertigen und nicht nach Wertung geordneten Top 10 in Düsseldorf.

Denise Schuster bei einem Spaziergang durch den Grafenberger Wald in Düsseldorf

1. Kraft tanken im Grafenberger Wald

Dieser Ort fiel mir als allererster ein, als ich an meine 10 Lieblingsorte in Düsseldorf dachte. Der Wald ist mit Abstand einer meiner liebsten Orte in Düsseldorf. Wenn ich gestresst bin und nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht, hilft mir ein Spaziergang im Grafenberger Wald immer, um wieder klar zu sehen. Ich mag die Strecke entlang der Rennbahn, vorbei am großen Feld, auf dem man sich im Sommer frische Sonnenblumen schneiden oder Erdbeeren pflücken kann. Ab und zu besuche ich auch die Tiere im Wildpark oder schaue auf meiner großen Runde zur Stärkung im Waldgasthof Gut Wolfsaap vorbei.

2. Kultur im Ehrenhof

Für mich einer der schönsten Orte in Düsseldorf: der Brunnen zwischen den beiden Eingängen des Museums Kunstpalast im Ehrenhof. Gerade im Sommer, wenn rund um den Brunnen Liegestühle verteilt sind, die man kostenlos nutzen kann, ist dieser Ort eine Oase der Ruhe und Erholung. Die Nähe zum Rhein, die Nähe zu bedeutenden Kunstwerken, die bunt gepflegten Blumenbeete und im Sommer das beruhigende Plätschern des Brunnens – ganz klar einer meiner Lieblingsorte in Düsseldorf!

3. Klassische Musik in der Tonhalle

Direkt gegenüber vom Ehrenhof liegt die Tonhalle, noch ein Lieblingsort, wenn es um Kunst und Kultur in Düsseldorf geht. Die Tonhalle hat für mich im Sommer und Winter zwei ganz unterschiedliche Bedeutungen. Im Sommer genieße ich den Sonnenuntergang über dem Rhein bei einem Drink auf der Dachterrasse der Tonhalle. Im Winter gehört mindestens ein klassisches Konzert für mich zur Vorweihnachtszeit dazu.

Wochenendeinkauf auf dem Carlsplatz

4. Wochenendeinkauf auf dem Carlsplatz

Den Carlsplatz habe ich schon immer geliebt. Als Kind war es für mich ein Highlight, am Wochenende dort mit meinen Eltern einzukaufen. Es gab ein frisches Croissant auf die Hand und die besten Brötchen der Stadt von der Bäckerei Hinkel zum Frühstück. Der Carlsplatz hat sich seitdem sehr verändert- ist moderner und vielfältiger geworden, und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Noch mehr als früher ist er nicht nur die erste Adresse für Feinkost, bestes Fleisch und frischen Fisch, sondern lädt mit zahlreichen jungen Gastronomie-Konzepten zum Verweilen ein.

Innenbereich des Restaurants „Die Kurve“ in Düsseldorf

5. Entspannt genießen in der „Kurve“

Lieblingsrestaurants in Düsseldorf habe ich viele. Aber in keinem bin ich so häufig wie in der „Kurve“ in Pempelfort. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein phänomenal und die Küche trifft zu 100 % meinen Geschmack. Israelische Leckereien wie Hummus, Falafel, Shakshuka und Shoarma. Hier ist immer was los, die Stimmung ist familiär und locker. Einen Platz zu bekommen ist zu jeder Zeit schwierig – unbedingt reservieren.

6. Kaffeepause bei Birdie & Co.

Ebenfalls einer meiner Stammplätze in Düsseldorf: das Birdie & Co. an der Marc-Chagall-Straße. Inhaberin Laura Müller hat hier einfach den perfekten Ort für den Kaffee mit der besten Freundin, zum Arbeiten außerhalb des Büros oder zum Sonntagsfrühstück geschaffen. Der Matcha Latte ist köstlich, die Gerichte frisch und leicht, genau wie ich es mag. Außerdem kann ich mir sicher sein, hier immer zufällig auf Freunde zu treffen, mich kurz zu unterhalten und mit hervorragendem Kaffee versorgt zu werden

7. Individueller Schmuck von Ariane Ernst

Auf Ariane Ernst kann Düsseldorf wirklich stolz sein. Die Kollektionen der Schmuck-Designerin gehörten in kürzester Zeit zu den Must-Haves der Mode-Vorbilder und sind in der Vogue, Elle und anderen Modezeitschriften zu finden. Ihre Schmuckstücke sind hochwertig und individuell, bleiben aber erschwinglich für jeden. Ich persönlich trage ihren Schmuck täglich und habe immer Freude daran. In ihrem Shop auf der Bilker Allee kümmert sich Ariane persönlich um ihre Kunden, ansonsten steht der Online Shop für alle nicht-Düsseldorfer 24 Stunden zur Verfügung.

Eingang des Wellness-Paradises „Momentum SPA“

8. Entspannen im Momentum Spa

Ein kleiner Geheimtipp, den ich bis zum letzten Jahr selbst noch nicht kannte. Das Momentum Spa am Bonneshof in Golzheim. Mitten in einer Wohnsiedlung vermutet man nicht, welch Wohlfühloase sind hinter dem schlichten Eingang versteckt. Ob eine entspannende Rückenmassage, einfach nur etwas Zeit in der Sauna und dem Schwimmbad oder ein ganz besonderer Deluxe Day: Stress und Anspannungen sind hier in kürzester Zeit vergessen.

9. In die Welt vom Düsseldorfer Flughafen

Ich bin viel unterwegs und habe den Düsseldorfer Flughafen wirklich zu schätzen gelernt. Er ist in kürzester Zeit von der Innenstadt erreichbar und überfordert den Reisenden nicht mit seiner Größe. Das Reisen hier ist stressfrei, die Wartezeiten kurz und das Shopping- sowie Gastronomieangebot bieten alles, was sich ein Reisender wünschen kann.

10. Süße Kleinigkeiten genießen bei Pure Freude

Die verborgenen Schätze von Düsseldorf: Hinterhöfe. Eine Welt für sich, die von außen verborgen bleibt. Ich liebe es, Hinterhöfe zu entdecken, denn oft halten sie wunderschöne Entdeckungen bereit. Einer davon ist der Hinterhof der kleinen Patisserie Pure Freude auf der Hohe Straße in der Altstadt. Die Köstlichkeiten in der Schaufensterauslage sprechen für sich – französische Patisserie-Kunst auf höchstem Niveau. Der zauberhafte Innenhof offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Dort kann man Kaffee au Lait aus riesigen Kaffeeschalen wie in Frankreich genießen oder herzhafte Gerichte von der kleinen, aber feinen Tageskarte bestellen.