Kolumne

Fleckenfreie Kleidung

Zeigen Sie Tomatensuppe und Co. die kalte Schulter

Wasserabweisendes T-Shirt in Grau

Jeder hat doch so einen Freund im Bekanntenkreis: stets wie aus dem Ei gepellt, wohlduftend und jederzeit in makellos gebügelter Kleidung. Neben solchen Menschen fühlt sich doch jeder wie ein unzulänglicher Trottel. In meinem Leben intensivierte sich dieses Gefühl, als ich eine Phase durchlebte, in der ich mich fast täglich beim asiatischen Lunch mit Soße bekleckerte. Umso ärgerlicher, dass ich in dieser Zeit vorzugsweise weiße Blusen trug. Was hätte ich dafür gegeben, die Soße einfach an meiner Bluse abperlen zu lassen. Doch so etwas gibt es heutzutage nicht. Oder vielleicht doch? Ich forschte nach und stellte fest: Meine Phantasie ist keine Zukunftsmusik!

Ich habe eine noch durchaus junge Marke aus Amsterdam entdeckt, die T-Shirts sowie Hemden und Socken herstellt, die eine magische Fähigkeit besitzen: sie nehmen weder schlechte Gerüche auf, noch bekommen sie Flecken. Leider entwirft das Start-Up ausschließlich Mode für Männer. “Das ist meckern auf hohen Niveau“, dachte ich mir und fragte nach einem Probeshirt.

Sehen, fühlen, riechen – der erste Eindruck überrascht

Als das T-Shirt kurze Zeit später bei mir eintraf, waren meiner Spannung keine Grenzen gesetzt. Wie sieht so ein mystisches Kleidungsstück aus? Die Überraschung ist nicht groß. Auf den ersten Blick sieht es unscheinbar aus. Ein einfaches graues Shirt, dessen Material etwas dicker als das der meisten ausfällt. Es fühlt sich wie weiche Baumwolle an. Der Sitz – für eine Frau, bedingt durch den männlichen Schnitt, nicht ganz optimal. Doch ehrlich gesagt interessiere ich mich gar nicht so sehr für die Passform, sondern viel mehr dafür, ob das Material hält, was es verspricht, denn so richtig vorstellen kann ich es mir immer noch nicht. Ich greife zu einer Flasche Wasser und gieße die Flüssigkeit auf das T-Shirt. Siehe da, es hält was es verspricht. Ich kann es kaum glauben, als das Wasser in Tropfenform auf dem Shirt stehen bleibt und der Stoff trocken bleibt. Ich wiederhole den Prozess mit unterschiedlichsten Flüssigkeiten und erfreue mich an dem erfolgreichen Produkt.

Ein fleckenabweisendes T-Shirt macht Katharina Bansemer das Leben auf Reisen noch einfacher – sie trinkt

Das Material: Ein Alleskönner – hören wir nun alle auf zu Waschen?

Doch wie funktioniert das Ganze? Was ist das Besondere an dem Material, dass es wasserabweisend wie ein Regenmantel, aber trotzdem weich wie ein T-Shirt ist? Noch bevor der Stoff, der für die LABFRESH-Kollektion verwendet wird, gestrickt wird, wird das Garn bereits mit einem speziellen Verfahren behandelt. Was genau das ist, bleibt natürlich im Detail geheim. Diese Behandlung ist am Ende nicht sichtbar und ermöglicht den LABFRESH-Produkten jegliche Flüssigkeiten abzuweisen sowie Schweiß zu bekämpfen und so unangenehme Gerüche zu vermeiden. Wie schafft es dieses Material neben der wasserabweisenden Oberfläche sicherzustellen, dass sich Schwitzflecken bilden? Die Innenseite des Stoffes absorbiert den Schweiß und verteilt ihn über eine größere Oberfläche, damit er schneller trocken wird. So bleibt der Schweiß nach außen unsichtbar und der Stoff stößt alle Flüssigkeiten ab. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir ab sofort nicht mehr waschen müssen. Gereinigt wird die einzigartige Kleidung bei maximal 40 ℃. Die Shirts dürfen zwar nicht in den Trockner, trocknen aber wiederum auch schneller als normale Hemden.

Wasserabweisendes T-Shirt mit Kaffeetropfen

Innovation trifft Nachhaltigkeit

Produziert wird nur nach strengen Vorschriften in Europa. Alle Produkte und Verfahrenstechniken sind OEKO-TEX zertifiziert. Diese Zertifizierungen wird nur vergeben, da LABFRESH die Lieferanten, Verfahrenstechniken und Gewebe sorgfältig auswählt. Es wird nur das Garn behandelt, auf der Textiloberfläche wird keine Nanobeschichtungen gemacht. Aus diesem Grund kommt das junge Unternehmen mit sehr kleinen Mengen an Silber und Chemikalien aus. Das ist von der Masse übrigens sogar weniger als die Menge, die man braucht um ein Hemd zu färben.

Katharina Bansemer trägt wasserabweisendes T-Shirt beim Kaffeetrinken
Katharina Bansemer trägt wasserabweisendes T-Shirt während ihrer Afrikareise

Mein Resümee – Den ganzen Tag frisch?

Ich habe das Shirt einen Tag lang getragen und bin restlos glücklich und sogar begeistert. Es ist tatsächlich so, dass ich mein Deo den ganzen Tag in der Tasche lassen konnte, da das T-Shirt keinerlei schlechte Gerüche annimmt. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mit dem Shirt ganz entspannt beim Mittagessen sitzen und meine asiatische Suppe löffeln konnte…

Liebe Grüße

Ihre Katharina

Das könnte Sie auch interessieren:

LED – die Zukunft hat begonnen

Kommen Sie mit uns ins Jahr 2032. Sie werden sich wundern, wie sich die Zukunft des Lichts entwickelt haben wird.

Zum Magazinartikel „LED“

Nicht nur für Waschmaschine der Hit

Das Düsseldorfer Trinkwasser überzeugt mit sehr guter Qualität - lesen Sie selbst!

Jetzt Informieren