SportPlatz

Das Mama-Workout

Nach der Schwangerschaft mit Personal Trainern in Form kommen

Online und im Bekanntenkreis hört man es häufig: „Wenn ich ein Kind kriege, ruiniere ich damit nicht meine Figur?“ Klingt verrückt? Ist aber so. Die meisten Frauen wurden schon mal mit diesen Bedenken konfrontiert. Dabei sollte die Schwangerschaft ein freudiges Ereignis sein. Um die Figur kann man sich kümmern, wenn das Kind auf der Welt ist – mit einem Personal Trainer.

Auch Linda Hönemann bietet während und nach der Schwangerschaft Übungen an, die ganz auf die Bedürfnisse der Frauen abzielen. Wie sie auf die Idee gekommen ist? „Meine Schwester hat ein Kind bekommen“, erzählt sie. Sie litt, wie ihre Schwester unter Rückenschmerzen und den Schwierigkeiten, die Pfunde wieder loszuwerden. „Da muss man doch helfen können, dachte ich.“ Und das tat sie, indem sie eine Weiterbildung in genau diesem Bereich machte.

Zitat Anfang

Eigentlich kann man sofort nach der Geburt mit dem Training wieder anfangen, wenn man sich wohlfühlt.

Zitat Ende

Wann kann man nach der Schwangerschaft wieder trainieren?

Eigentlich kann man sofort nach der Geburt mit dem Training wieder anfangen, wenn man sich wohlfühlt. Hier kann man dem eigenen Körper vertrauen. Sollte sich aber zusätzlich auch auf jeden Fall das Go vom Arzt holen. Generell ist es der Gesundheit der Mutter nicht nur aus körperlicher Sicht zuträglich, wieder mit dem Training zu beginnen. Gerade nach den Strapazen der Schwangerschaft kann es auch geistig guttun und entspannen, wieder etwas „nur für sich“ zu machen.

Wenn man sich wohlfühlt, kann man schnell mit einfachen Übungen wieder starten.

Welche Übungen sind geeignet?

Damit man wirklich nur die Übungen macht, die erlaubt sind, kann nach der Schwangerschaft ein Personal Trainer hilfreich sein. „Gerade die Bauchmuskulatur darf man zum Beispiel noch nicht trainieren. Da muss der Trainer dann natürlich auch drauf achten”, rät Linda Hönemann. Ansonsten kann man aber auch einfach locker mit dem Kinderwagen zu Spaziergängen um den Block starten, um sich langsam wieder an mehr Bewegung zu gewöhnen. Auch mit leichten Hantelübungen oder Trainingseinheiten mit dem eigenen Körpergewicht kann man wieder loslegen

Wohin mit dem Kind?

Viele junge Mütter beginnen gar nicht erst mit dem Training, weil sie nicht wissen, was sie während dieser Zeit mit ihrem Kind machen sollen. „Also Kinder und Mütter können immer zusammen trainieren”, sagt Linda Hönemann. So stärkt man die Bindung zwischen Mutter und Kind und tut etwas für den eigenen Körper. Und natürlich kann auch der Vater mitmachen. Damit die ganze Familie gesund und fit ist. Von Anfang an.

Wenn man sich wohlfühlt, kann man schnell mit einfachen Übungen wieder starten.

Themen

  • Gesundheit
  • Sport
  • Bewegung