WohnKultur

So geht Ihnen ein Licht auf

Schöne Beleuchtung zu schaffen, ist ganz leicht. Wir zeigen, wie Sie selbst gebastelte Teelichter in Ihren vier Wänden zum Hingucker machen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie im Do-it-yourself-Verfahren mehr Atmosphäre in Ihr Zuhause zaubern können? Mit kreativen Lichtquellen für Wohnung, Haus und Garten kein Problem. Selbst gemachte Halter für Deko-Kerzen verleihen Ihren vier Wänden einen besonderen, individuellen Look. Wir geben Tipps, wie Sie tolle Behälter für die kleinen Kerzen basteln.

Artikel für die eigene Wohnzimmer-Deko lassen sich heute massenweise in Einrichtungshäusern kaufen. Eigentlich praktisch. Doch wie gestaltet man einen individuellen Look und besondere Lichtatmosphäre, ohne vorher ins nächste Möbelhaus zu rennen? Teelichter sind hier eine wunderbare, unterschätzte und vor allem günstige Lösung für Indoor- wie Outdoor-Zwecke. Ob bei der sommerlichen Gartenparty oder im Winter beim gemütlichen Dinner – für die besondere Beleuchtung können Sie selbst sorgen: mit einzigartig gestalteten Teelichthaltern aus Glas und anderen Materialien. Die Gestaltung ist ziemlich einfach, macht Spaß und sorgt für echte Hingucker. Wenn Sie selbst Behälter für die kleinen Kerzen basteln, sind Ihrer Kreativität nämlich kaum Grenzen gesetzt.

Material und Werkzeug: Einfach ist effektiv

Zunächst einmal geht es an die Basics: Werkzeug und Arbeitsmaterial. Was brauchen Sie für tolle Teelichthalter? Um vernünftig Material schneiden zu können, empfiehlt sich eine stabile Bastelschere. Müssen Sie härtere Materialien wie Kunststoff biegen oder brechen, kann auch eine Flach- oder Kombizange helfen. Um solche Stoffe stabil zu fixieren, ist eine Heißklebepistole praktisch (hier bitte vorsichtig sein – diese arbeiten mit hohen Temperaturen!) oder Sie verwenden einfache Naturkordel zum Festbinden. Als Deko-Materialien sind Papier- und Kunststoffprodukte am besten, die bei Bedarf im Bastelladen zu bekommen sind. Sie können aber auch Dinge benutzen, die Sie schon zu Hause haben. Hier entscheidet vor allem der gewünschte optische Effekt. Auch Zusätze zum Streuen, wie Glitzer, Sand oder Salzkörner, machen auf und in den Teelichthaltern etwas her.

Am Anfang steht das Glas

Das Fundament für den Teelichthalter ist ein passender Behälter aus dickem Glas, zum Beispiel in Form von Marmeladen- oder Einmachgläsern. Diese sollten Sie vorher gründlich waschen und von Resten reinigen. Sobald sie trocken sind, haben Sie hier die ideale „3-D-Leinwand“ für Ihre kreativen Einfälle. Was auch immer Sie basteln, es muss dazu in die passende Form gebracht und stabil am Glas befestigt werden, damit die schöne Kreation später nicht auseinanderfällt. Um leichte und dünne Materialien festzumachen, eignet sich Serviettentechnikkleber oder Tapetenkleister. Diesen verstreicht man einfach dünn mit einem weichen Borstenpinsel auf der Oberfläche und lässt ihn an der Luft trocknen. Transparenter Kleber ist zunächst oft milchig, wird später aber durchsichtig. Sofern Sie keine Klebepistole zur Hand haben, können Sie schwerere Einzelteile aus Stein oder Kunststoff mit transparentem Montage- oder Silikonkleber auftragen. Dadurch bekommen Sie beeindruckende Leuchtskulpturen zum Anfassen.

Recycling-Chic: Bloß nicht wegschmeißen!

Das Schöne daran, Halter für Kerzen selbst zu basteln, ist die Freiheit bei der Materialwahl. Und das Material muss nicht einmal neu sein. Die meisten Haushalte haben irgendwo kleine „Schätze“ versteckt, die niemand mehr braucht: alte Bastelsachen, Korken, Plastikbesteck, Konservendosen etc. Aber auch natürliche Deko-Objekte aus dem eigenen Garten werden als beleuchtete Wohnzimmer-Deko im Handumdrehen zu Kunstwerken. Das ist besonders ideal für umweltbewusste Bastler, die ungern Dinge wegwerfen, denn fast alles kann mit der richtigen Gestaltung toll aussehen. Allein Ihre Kreativität zählt. So können Sie aus den Enden von Plastiklöffeln beispielsweise eine Blume zusammenkleben. Auf leeren Konservendosen lassen sich beliebige Formen mit Markern vorzeichnen und entweder mit Nagel und Hammer oder einer Metallbohrmaschine „ausstanzen“. Nur die oberen zwei Drittel der Dose werden sichtbar vom Teelicht beleuchtet, also am besten dort ansetzen. Passende Sprühfarbe sorgt anschließend für die farbliche Nuance, falls Ihnen der rohe Stil doch zu langweilig ist.

Natur-Look: Das Beste aus dem Garten

Wer es für seine Wohnzimmer-Deko eher natürlich oder rustikal mag, kann selbstverständlich auch auf Naturmaterialien für seine Teelichthalter zurückgreifen: Sand, Blätter, Steine oder Holz liegen oft schon draußen bereit und geben einen wunderbaren Natur-Look. Schauen Sie sich einmal in Ihrem Garten um: Gibt es ein paar schöne abgefallene Blätter, kleine Zweige oder Kieselsteine? Diese machen sich toll auf Teelichthaltern. Lose Objekte lassen sich vorab unauffällig mit Kleber fixieren und mit Kordel umschlingen. Um das rustikale Flair noch zu unterstreichen, kann man hier zusätzlich mit Leinenstoff, Häkelgarn oder Jute verzieren. Besonders im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse macht sich der Natur-Look mit romantischem Touch besonders gut.

Im eigenen Garten findet man schönes Bastelmaterial für Teelichter im Natur-Look.
Im eigenen Garten findet man schönes Bastelmaterial für Teelichter im Natur-Look.

Ausgefallene Effekte: Hauptsache bunt

Auch vor extravaganten Designs muss man beim Basteln nicht zurückschrecken. Wie wäre es beispielsweise mit einer poppigen Farbcollage oder transparentem Leuchteffekt? Auch das geht ganz einfach mit wenigen Materialien aus dem Bastelbedarf. Mit bemustertem Masking Tape, in Streifen oder am Stück, klebt man schnell tolle Designs auf, die durch die Kerzenbeleuchtung einen schönen Farbeffekt kreieren. Auch Leuchteffekte mit angeklebten transparenten Glassteinen oder Murmeln wirken extravagant. Hier sollte man auf jeden Fall mit stärkerem Kleber arbeiten, damit alles hält. Eine weitere Variante: Die Zwischenräume der „steinigen“ Oberfläche mit angerührter Fugenmasse bestreichen (Verhältnis ca. 1/4 Wasser, 3/4 Masse). Nach ca. 10 Minuten antrocknen kann man die Reste der Fugenmasse schon vorsichtig mit einem feuchten Schwamm von den Steinen entfernen. Schon gibt es ein wunderbares Lichtspiel im Vasen-Look.

Mit Stoffen und Bändern lassen sich Teelichthalter auch zu feierlichen Anlässen elegant verzieren.
Mit Stoffen und Bändern lassen sich Teelichthalter auch zu feierlichen Anlässen elegant verzieren.

Leinwandgeschichten bei Kerzenschein

Zeichnerisch versierte Bastler können mit ihren Deko-Kerzen auch kleine Geschichten erzählen. Besonders zu saisonalen Anlässen wie Halloween oder Weihnachten ist das eine besonders schöne Idee. Wie wäre es, einen Kürbiskopf aus einer Papierhülle auszuschneiden oder eine 360°-Weihnachtsgeschichte auf dünnen Karton zu malen? Hierzu legt man lediglich einen stabilen Papierstreifen der Länge nach um das Glas, schneidet ihn zu und bemalt ihn mit passenden Szenen. Mit Kleber fixiert und nochmals bestrichen hält das Papier am besten. Eine weitere schöne Idee: Zeitungs- oder Buchseiten aufkleben. Das gibt dem Lichteffekt eine gedämpfte, nostalgische Note. Aussparungen, zum Beispiel in Herz- oder Sternform, können auch das Teelicht selbst noch mehr in Szene setzen. Fortgeschrittene können natürlich auch komplexere und total verrückte Formen ausschneiden.

Falls Ihnen eine äußerliche Deko doch zu schnöde ist – die Halter lassen sich genauso gut von innen befüllen. Je nach Geschmack verleiht auch das einen natürlichen oder mysteriösen Look: Farbige Füllungen aus Kunststoffsteinen, Kaffeebohnen oder grobkörnigem Salz sind nur ein paar Varianten, die Ihren Deko-Kerzen ein originelles Design verleihen. Als Geschenkidee oder einfach nur für Ihr eigenes Zuhause bieten selbst gemachte Teelichthalter also ein buntes Panoptikum an Möglichkeiten, tolle Lichteffekte zu gestalten. Weitere Video- und Textanleitungen zu den schönsten Varianten finden Sie im Internet.

Teelichter lassen sich nicht nur von außen dekorieren – auch eine kreative Befüllung kann tolle Effekte erzielen.
Teelichter lassen sich nicht nur von außen dekorieren – auch eine kreative Befüllung kann tolle Effekte erzielen.

Bekleben, Bemalen, Begeistern: Bastelgewinnspiel

Sie sind ein kreatives Bastelmonster oder möchten einfach eine schöne selbst gemachte Deko-Idee verschenken? Gewinnen Sie jetzt einen Gutschein im Wert von ???,- € bei CREATIV-DISCOUNT, dem Shop für alle Bastelbegeisterten. Direkt mitmachen beim großen Bastelgewinnspiel.

Übrigens …

Wenn Sie sich nicht nur für selbst gemachte Deko, sondern auch für kreatives Mobiliar interessieren, werfen Sie doch mal einen Blick in unseren Artikel zum Upcycling-Trend für Möbel . Darin zeigen wir Ihnen, wie Sie schicke Möbelstücke einfach selbst bauen – mit Dingen, die sonst auf dem Sperrmüll landen würden.