Kolumne

Durch Upcycling zum Dekoallrounder

Wie aus Flaschen schöne Deko wird

Mit wenigen Handgriffen lassen sich Objekte mit Tafelfarbe verschönern. Jennifer entscheidet sich für sogenanntes Lettering

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wie viele Flaschen bei jedem Einkauf unbemerkt mit in die eigene Wohnung kommen? Egal ob Einweg-, Mehrweg- oder Glasflaschen, sie alle sind nach dem Gebrauch zur Pfandrückgabe oder für den Abfall bestimmt. Aber heute zeige ich Ihnen eine tolle Alternative, wie Sie aus den Flaschen etwas Nützliches machen können. Das Motto lautet „Upcycling statt Recycling“.

Da ich bereits vor ein paar Wochen ein kleines DIY Projekt mit einer Dose Tafellack umgesetzt hatte, war sie immer noch in meinem Regal und lächelte mich bei jedem Besuch des Arbeitszimmers aufs Neue an. Jedes Mal, wenn ich sie sah, überlegte ich, was ich mit dem Tafellack neben einer Leinwand noch bestreichen könnte. Schließlich kam mir der Gedanke: Wie wäre es mit alten Flaschen? Diese könnte man im Nachhinein je nach Jahreszeit oder Ereignis kinderleicht umgestalten und hätte so jedes Mal neue Deko.

Leere Flaschen hat wohl jeder im Übermaß zuhause. Diese lassen sich im Handumdrehen zu Kunstwerken umwandeln.

Gesagt, getan!

Also schnappte ich mir ein paar der alten Leergutflaschen und säuberte sie im ersten Schritt. Um die Etiketten auch gründlich zu entfernen und keine Klebereste an den Flaschen zurückzulassen, empfehle ich, dies mit einem Edelstahlschwamm und heißem Wasser sowie Spülmittel zu tun. So kann man sicher sein, dass hinterher die Farbe auch gleichmäßig deckend ist. Kurz trocknen lassen und nun alle Vorkehrungen treffen, dass auch nur die Flaschen angemalt werden, und nicht noch der Tisch oder Klamotten unnötig beschmutzt werden. Hierfür habe ich mir einen alten festen Stoff als Unterlage besorgt. Diesen kann man immer wieder verwenden und er lässt sich außerdem anschließend gut verstauen. Des Weiteren benötigen Sie einen Pinsel, der für solche Farben geeignet ist (Keinen Wasserfarbenpinsel).

Nun kommen wir aber zum Wichtigsten: zur Farbe. Tafellack bekommen Sie ganz einfach im Baumarkt. Dort haben Sie außerdem die Wahl zwischen unterschiedlichen Farben. Ich habe mich für die klassische schwarze Farbe entschieden, da man Schwarz zu fast allem kombinieren kann. Die kleine Dose reicht vollkommen aus, da die Farbe sehr ergiebig ist und äußerst deckend. Daher ist das Bepinseln der Flaschen auch ein Leichtes, die Farbe ist bereits ab der ersten Schicht deckend und muss daher nicht noch ein zweites Mal überstrichen werden. Achten Sie beim Bemalen der Flaschen darauf, dass Sie keine Stelle vergessen, denn diese wären hinterher als unschöne durchsichtige Stellen zu sehen. Ein kleiner Tipp: Vergessen Sie ebenfalls die Öffnung oben nicht, da man dort als Erstes hinschaut. Jetzt heißt es warten und trocknen lassen. Am besten lassen Sie die Kunstwerke über Nacht an einem warmen Ort stehen, so trocknet die Farbe am schnellsten.

Jennifer entfernt zunächst sorgfältig die Etiketten und bestreicht die Flaschen dann mit Tafelfarbe.

Fertig sind die beschreibbaren Flaschen. Ab jetzt heißt es kreativ werden. Ich lasse mich sehr gerne bei Pinterest oder durch andere Letteringexperten inspirieren. Lettering? So heißt die kunstvolle Art Schrift in Szene zu setzen. Es gibt so viele verschiedene Schriftarten und Möglichkeiten, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. Wie wäre es damit, verschiedene Schriftarten miteinander zu mischen? Kleine Zeichnungen runden das Ganze ab. Vermitteln Sie auf diese Weise mit Ihrer Deko eine Botschaft. Passend zur Jahreszeit habe ich die Flaschen mit kleinen herbstlichen Worten und Sprüchen sowie Zeichnungen versehen. Ein paar kleine Zierkürbisse, Kerzen und herbstliche Pflanzen zusätzlich ergänzen und schon steht die kreative Herbstdekoration. Somit wurden die Flaschen upgecycelt statt recycelt.

Ob Sie sich für unterschiedliche Schriftarten oder für Zeichnungen entscheiden, ist unwichtig. Wie man so sagt: Die Mischung macht’s.

Ohne großen Aufwand kann man die Flaschen umdekorieren: Ein paar Spinnweben, Kürbisse, kleine Gespenster und Hexen ergänzen sowie die Flaschen mit Sprüchen wie „Happy Halloween“, „Hui Booooo“ „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ verzieren und schon haben Sie die perfekte Halloween Deko. Zu Weihnachten ein paar Weihnachtskugeln und ein „Merry Christmas“ sowie Schneeflocken – und die Gedanken können sich ausschließlich ums Weihnachtsessen drehen und nicht um die Dekoration.

Ebenso kann man mit dem Tafellack übrigens auch Kerzengläser, Dosen oder ähnliches bepinseln. Auf Holzbrettchen lassen sich ganze Sprüche schreiben und immer wieder abändern. Den Schwamm nehmen, abwischen und neue Ideen mit Kreide auf den Tafellack kritzeln.

Viel Freude bei der Umsetzung.

Neben Flaschen können auch zum Beispiel Vasen oder Brettchen mithilfe von Tafelfarbe umdekoriert werden. So entsteht eine eindrucksvolle Komposition, die saisonal angepasst werden kann.