1. Startseite
  2. Energielösungen
  3. Energieberatung Haushalt
  4. Förderungen

Online-Formular: Förderung Haushaltsgeräte

Füllen Sie einfach nachfolgendes Formular aus, um Ihren Förderantrag an unsere Energieberatung zu übermitteln. Bitte beachten Sie vorab unsere Förderbedingungen.

Ihr Online-Antrag

Förderbedinungen

1. Allgemeines

Fördermittel der SWD werden nur an Privatpersonen vergeben, die zum Zeitpunkt der Auszahlung der Fördermittel alle für ihren Haushalt erhältlichen Energiearten von den SWD beziehen (Vertragspartner). Es können nur Anträge berücksichtigt werden, bei denen der Antragsteller zugleich Eigentümer des im Förderjahr neu erworbenen Haushaltsgerätes ist.

Der Name sowie die Adresse auf der Geräterechnung müssen dem Antragsteller entsprechen.

Bitte beachten Sie, dass eine Förderung vertragsabhängig ist.

Nicht gefördert werden Stromkunden mit Online Verträgen wie Düsselstrom-Direkt und Düsselstrom-Online.

2. Voraussetzungen zur Vergabe von Fördermitteln

Folgende Haushaltsgeräte können gefordert werden: Kühlgeräte, Gefriergeräte, Kühl- und Gefrierkombinationen, Waschmaschinen, Spülmaschinen. Für die Bewilligung und Auszahlung von Fördermitteln durch die SWD ist dieser Antrag vom Kunden zu vervollständigen und mit den in Punkt 3 genannten Unterlagen bis spätestens 31.12. des Förderjahres vollständig bei den SWD einzureichen. Verspätet eingegangene oder unvollständige Unterlagen können leider nicht berücksichtigt werden (Eingang SWD). Das Rechnungsdatum muss dem Förderjahr entsprechen. Rechnungen von Großhandlern (z.B. Metro, Fegro usw.), die zum Abzug der Vorsteuer genutzt werden können, sind von der Förderung ausgeschlossen. Die SWD AG beabsichtigt mit dem Förderprogramm eine Steigerung der Energieeffizienz in privaten Haushalten. Daher werden nur Neugeräte gefordert die folgenden Kriterien erfüllen:

• durch den Kauf eines neuen energieeffizienten Gerätes wird ein altes, ineffizienteres Gerät ersetzt und entsorgt,

• das zur Förderung angemeldete Gerät wird während seiner gesamten Lebensdauer im eigenen Privathaushalt des Antragstellers und nicht zu gewerblichen Zwecken genutzt,

• eine Förderung für Geräte, die für Dritte beschafft oder an diese weitergegeben werden, ist ausgeschlossen.

3. Bewilligung von Fördermitteln

Bewilligung und Auszahlung der Fördermittel erfolgen vorbehaltlich einer internen Bonitatsprüfung. AIIe Förderprogramme der SWD sind finanziell und zeitlich begrenzt. Unter der Voraussetzung noch ausreichend vorhandener Fördermittel, sowie rechtzeitig und vollständig übersandter Unterlagen, wird die Auszahlung durch die SWD auf das vom Kunden genannte Konto veranlasst.

Nach Vorlage

• einer Kopie der Geräterechnung mit Angabe des Herstellers, der Typennummer und des Kundennamens (Antragsteller) und

• einer Kopie des Energielabels oder des Produktdatenblattes

erfolgt eine Prüfung. Bei Vollständigkeit der Unterlagen und einer positiven Prüfung des Antrags wird der Förderbetrag auf das vom Kunden genannte Konto überwiesen.

4. Rückforderungsanspruch

Mit der Zahlung von Fördergeldern ergibt sich ein Rückzahlungsanspruch der SWD gegenüber dem Kunden, wenn dieser mindestens einen seiner Energieverträge mit den SWD innerhalb von einem Jahr gekündigt oder die Forderung auf Grund falscher Angaben erlangt worden ist. Die einjährige Frist beginnt mit Datum der Auszahlung der Fördermittel an den Kunden.

5. Ergänzungen

Es wird pro Jahr und Kunde nur ein Gerät gefördert. Die SWD AG vergeben die zur Verfügung stehenden Mittel nach den hier definierten objektiven Kriterien. Die SWD AG behalten sich ausdrücklich eine Überprufung der Erfüllung der Fördervoraussetzungen vor. Sollten mehr Anträge als Mittel vorliegen, entscheiden die SWD AG über die Vergabe der Fördermittel nach eigenem Ermessen. Die SWD AG behalten sich insbesondere vor, bereits in der Vergangenheit geforderte Haushalte zukünftig bei der Förderung nicht mehr zu berücksichtigen, um mit der Forderung möglichst viele Haushalte zu erreichen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht, der Rechtsweg wird hiermit ausgeschlossen.

Mit Versand des Online-Formulars bestätigt der Kunde die volle Kenntnisnahme dieser Förderrichtlinien und erkennt sie auch in vollem Umfang an. Eigenmachtige änderungen des Kunden in den Förderrichtlinien sind ungültig. Die Förderung ist nicht mit anderen Förderungen der SWD AG kombinierbar.

Zur Beilegung von Streitigkeiten, die Verbraucherverträge die Bereiche Wasser und Fernwärme betreffend, ist unser Unternehmen zur Teilnahme am Schlichtungsverfahren bei der Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle bereit. Voraussetzung hierfür ist, dass unser Haus kontaktiert und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde.

Universalschlichtungsstelle des Bundes e.V.
Zentrum für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
Tel.: 07851 / 795 79 40
Internet: www.verbraucher-schlichter.de
E-Mail: mail@universalschlichtungsstelle.de