Strom anmelden

Wie melde ich Strom an?

Sie können Ihren Strom schnell und unkompliziert online bei den Stadtwerken Düsseldorf anmelden oder ummelden.

Wenn Sie bereits Kunde der Stadtwerke Düsseldorf sind und umgezogen sind, können Sie dieses direkt im Selfservice unter „Wohnungswechsel“ hinterlegen. Eine erneute Neukunden-Anmeldung ist in diesem Fall nicht notwendig.

Themen auf dieser Seite:
    1. Startseite
    2. Energie & Wasser
    3. Strom
    4. Strom anmelden

    Welche Unterlagen werden bei der Anmeldung von Strom benötigt?

    Kundenservice: Ein Paar nutzt ein Beratungsgespräch

    Damit Sie Kunde bei den Stadtwerken Düsseldorf werden können, werden folgende persönliche Angaben von Ihnen benötigt:

    • Name
    • Geburtsdatum
    • Ihre (neue) Anschrift
    • Ihre E-Mail Adresse
    • Optional Ihre Telefonnummer für Rückfragen
    • Gewünschter Liefertermin (das Einzugsdatum)
    • Bei Neueinzug: Name des Vormieters
    • Wenn Sie bereits Kunde sind: Vertragskontonummer
    • Zählernummer sowie aktueller Zählerstand der neuen Wohnung
    • Ihre Bankverbindung & Lastschriftmandat
    • Ggf. aktueller Stromverbrauch in kWh/durchschnittlicher Stromverbrauch pro Jahr

    Was macht einen guten Stromanbieter aus?

    Sie haben sich noch nicht für einen Stromtarif entschieden? Bei der großen Auswahl an Anbietern und Preismodellen, ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten und sich für den richtigen Stromanbieter zu entscheiden, der zu den eigenen Bedürfnissen passt.

    Felix überprüft die Stromrechnung mit dem Taschenrechner

    Der Strompreis ist sicherlich ein relevantes Kriterium bei der Auswahl des Stromanbieters, jedoch gibt es auch einige andere sehr wichtige Faktoren, um dauerhaft zufrieden zu sein. Achten Sie darauf, dass Ihr Stromanbieter eine Preisgarantie angibt und auf Vorkasse verzichtet wird. So schützen Sie ich bei Ihrem Tarif vor einer Preiserhöhung während der Vertragslaufzeit. Bei den Stadtwerke Düsseldorf beispielsweise gibt es je nach Tarif eine Preisgarantie für Energiekosten und die Netzentgelte bis zum 31.12.2021. Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen der Stromversorger einen Paketpreis anbietet. In diesem Fall kaufen Sie eine feste Menge Strom für einen bestimmten Zeitraum. Das mag vielleicht auf den ersten Blick günstiger erscheinen, sobald Sie allerdings mehr oder weniger verbrauchen, zahlen Sie im Regelfall drauf.

    Felix checkt am Laptop seine Stromrechnung.

    Werfen Sie außerdem einen Blick auf die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist des Tarifs. Hier gilt der Grundsatz, je kürzer die Frist, desto schneller können Sie bei Bedarf den Vertragspartner wechseln. Die Stadtwerke Düsseldorf haben je nach Tarif Mindestvertragslaufzeiten von 12 bzw. 6 Monaten. Es gibt aber auch einen Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit. Zudem verlängert sich der Vertrag automatisch, sollte dieser nicht fristgerecht gekündigt werden, nur um die Höhe der Mindestlaufzeit. Auch ein Kriterium, das bei der Auswahl in Betracht gezogen werden sollte.

    Zählerstand: Eine Frau sitzt am Schreibtisch und surf mit ihrem Smartphone im Internet

    Strom anmelden, Daten ändern und Abrechnungen einsehen – All das ist heute übers Internet möglich. Der Service-Gedanke bleibt gerade bei reinen Online-Tarifen oft auf der Strecke. Sie legen Wert auf Kundenfreundlichkeit, ausgezeichneten Service und persönliche Beratung? Dann prüfen Sie, ob ihr Stromanbieter ähnlich wie die Stadtwerke Düsseldorf je nach Tarif eine persönliche sowie online Kundenbetreuung, 24 h Hotline, Energieberatung, Förderprogramme sowie einen Ableseservice anbietet.

    Ökostrom: Windmühle auf der Wiese mit einer Solaranlage

    Mit umweltfreundlichen Ökostrom-Tarifen wie dem „Düsselstrom Öko“, die zu 100% aus regenerativen Quellen gewonnen werden, können Sie Ihren Teil zum Umweltschutz beitragen. Oftmals ist dieser sogar günstiger als herkömmlich produzierter Strom anderer Anbieter.

    Sie benötigen Heiz-/Wärmestrom?

    Speicherwärme

    Nachts, wenn der Strom günstig ist, Ihre Speicherheizung laden und tagsüber wohlige Wärme genießen. Strom wird immer produziert, günstig ist er aber nur, wenn wenig verbraucht wird. Wir bieten Ihnen besonders günstige Strompreise in der Nebenzeit (NT-Schaltzeit) an.

    Schwachlast

    Für nachtaktive Sparfüchse genau das Richtige: den Strom verbrauchen, wenn er besonders günstig ist. Lassen Sie sich Ihren Strompreis mit unserem Stromkostenrechner berechnen.

    Direktheizung

    Unter Direktheizung versteht man ganz unterschiedliche Heizungsanlagen, die mit Strom betrieben werden und sofort Wärme erzeugen. Da diese elektrischen Heizungen sehr hohe Kosten verursachen, eignen sie sich vor allem für Räume, die nur selten geheizt werden.

    Was muss ich als Laie bei der Strom-Ummeldung beachten?

    Neben den eben beschriebenen Kriterien, die einen guten Stromanbieter kennzeichnen und bei der Auswahl des optimalen Tarifs helfen, ist es gut zu wissen, was es für Stromversorgungsarten gibt, wie Sie Ihren Stromverbrauch richtig einschätzen und was Sie sonst noch bei der Ummeldung nicht vergessen sollten.

    In der Welt der Stromversorgung wird zwischen drei Arten unterschieden:

    Grundversorgung

    Der Grundversorger ist der Stromanbieter Ihrer Region mit den meisten Kunden. Sollten Sie sich bisher bei keinem anderen Stromanbieter angemeldet haben, versorgt Sie der Grundversorger automatisch mit Strom. Sie können sich auch bewusst für einen Vertrag mit dem regionalen Strom-Grundversorger als Anbieter entscheiden.

    Wettbewerbliche Energieversorgung

    Bei der wettbewerblichen Energieversorgung schließen Sie einen Vertrag mit dem Stromversorger Ihrer Wahl, zum Beispiel den Stadtwerken Düsseldorf ab. Sollte Ihnen die nachhaltige Erzeugung wichtig sein, könnten Sie auch einen Ökostromvertrag abschließen.

    Ersatzversorgung

    Die Ersatzversorgung tritt ein, wenn der Liefervertrag Ihres ehemaligen Stromversorgers endet und die Versorgung durch den neuen Anbieter noch nicht gewährleistet ist. Damit Sie zu diesem Zeitpunkt nicht ohne Strom dastehen, übernimmt der örtliche Grundversorger die Stromlieferung für maximal drei Monate. Das Prozedere tritt auch in Kraft, sollte ihr aktueller Stromlieferant insolvent werden.

    Um die Preise des Grundversorgers und der wettbewerblichen Energieversorgung vergleichen zu können, ist es ratsam, die letzte Jahresabrechnung vorliegen zu haben. So bekommen Sie ein Gefühl für Ihren aktuellen Verbrauch. Falls Sie das erste Mal in eine eigene Wohnung bzw. ein Haus oder mit jemandem zusammenziehen, fragen Sie Ihren Vormieter oder Vorbesitzer nach Erfahrungswerten für den Stromverbrauch. Online, beispielsweise auf der Internetseite der Stadtwerke Düsseldorf, finden Sie Preisrechner, die ihren aktuellen Bedarf berechnen. Vergessen Sie nicht während des Umzugsstresses dem derzeitigen Anbieter Ihre neue Adresse mitzuteilen oder den Nachsendeservice bei der Post zu beantragen, um Ihre aktuelle Stromabrechnung zu erhalten. Im Selfservice Bereich der Stadtwerke können Sie dieses direkt online hinterlegen.

    Wie lange dauert die Anmeldung?

    Das Anmelden von Strom dauert online nur wenige Minuten. Darüber, wie lange ein Wechsel dauert, müssen Sie sich keine Gedanken machen, das ist Sache des Stromanbieters und dieser muss ich an gesetzliche Fristen halten. Diese beträgt zwischen sechs und acht Wochen. Wenn Sie Strom bei einem neuen Vertragspartner anmelden möchten, ist es wichtig, die Kündigungsfristen des alten Vertrags einzuhalten. Je nachdem, ob Sie ein Haus neu bauen, kaufen oder in eine Mietwohnung ziehen, gibt es verschiedene Dinge zu beachten.

    Neubau: Ab wann muss Strom angemeldet werden?

    Wenn Sie bauen, benötigen Sie zunächst für Ihre Baustelle einen Baustromanschluss. Diesen können Sie beim örtlichen Netzbetreiber beantragen. Sobald die Elektrik und der Stromkasten einsatzbereit und die Kabel verlegt sind, können Sie einen Stromanbieter suchen. Sobald der Strom angeschaltet wird, werden Sie zunächst vom Strom des Grundversorgers abgedeckt.

    Hauskauf: Wann muss ich meinen Umzug melden und Strom neu beantragen?

    Da nicht alle Stromanbieter überallhin liefern, sollten Sie sich über regionale Einschränkungen rechtzeitig informieren. Warten Sie nicht bis zum Tag Ihres Umzugs. Damit die Belieferung mit Strom bereits zum Einzug steht, ist eine Vorlaufzeit von sechs bis acht Wochen ratsam. Melden Sie sich bei einem neuen Stromversorger an, übernimmt dieser die Kündigung beim alten Anbieter.

    Wohnung: Wer muss beim Einzug den Strom anmelden. der Mieter oder Vermieter?

    Bevor Sie umziehen ist es essenziell, den Zählerstand von der neuen und alten Bleibe abzulesen, zu notieren und bei einem Mietverhältnis vom Vermieter bestätigen zu lassen. Behält ihr Ex-Partner oder ehemaliger Mitbewohner Ihren Stromvertrag ist es wichtig, dass Sie die Vertragspartnerschaft kündigen, damit Sie nicht weiterhin Zahlungsaufforderungen erhalten.

    Sie wissen ja bereits, dass sie automatisch Strom vom Grundversorger erhalten, sobald Sie das Licht anschalten. Dennoch müssen Mieter und Eigentümer den Strom beim Grundversorger anmelden. Bei Mietwohnungen übernimmt diesen Vorgang oft der Vermieter. Fragen Sie aber zur Sicherheit bei Ihrem Vermieter noch einmal nach.

    Was passiert, wenn ich den Strom zu spät anmelde?

    Vielleicht haben Sie zwischen Umzugskartons packen und die neue Wohnung streichen vergessen, sich um Ihren neuen Stromanbieter zu kümmern. Das macht aber nichts, denn das Energiewirtschaftsgesetzt garantiert jedem Verbraucher die Grundversorgung mit Strom. Sobald Sie erstmals in der neuen Wohnung Strom benötigen, gehen Sie einen Energieliefervertrag ein, nach dem Prinzip des sogenannten konkludenten Verhaltens. Den Stromvertrag mit dem Grundversorger können Sie mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen auflösen und sich einen neuen Stromtarif suchen. Vielleicht sogar bei den Stadtwerken Düsseldorf.